Die große Monitorwand wird mittels der eigens produzierten Digital Signage Software „Audi Multi Media System Octopus“ in 3D und 4K Auflösung bespielt.

Interview mit Architekt Klemens Herrle

Wenn Medientechnik und Architektur verschmelzen

Im Audi driving experience center (Adec) in Neuburg hat Audi gezeigt, wie mit vorausschauender Planung ein multifunktionales Gebäude entstehen kann, das mit einem konsequent inszenierten Markenauftritt Begeisterung bei den Kunden weckt. Welche Ingredienzen dabei eine wichtige Rolle gespielt haben, erklärt der Architekt des Adec, Klemens Herrle, im Interview:
KommunikationsRaum hier bestellen

Hier das Heft bestellen!

Audi Driving Experience Center

Audi driving experience center

Ganzheitlich geplante Medientechnik im Showroom

Im Audi driving experience center (Adec) werden nicht nur Fahrtrainings auf einer eigenen Fahrstrecke durchgeführt. Das angeschlossene Kundengebäude ist als Multifunktionsareal für die verschiedensten Events ausgelegt. Die Medientechnik spielt dabei eine grundlegende Rolle.
Der Freestyle Rotation Adapter ermöglicht eine kreative Anordnung von Displays.

Videowalls kreativ gestalten

Für alle, denen herkömmliche Videowall-Designs zu langweilig sind, hat Chief eine zusätzliche Option zu bieten: Mit dem Freestyle Rotation Adapter (FRA) sollen der Kreativität bei der Anordnung von Displays kaum Grenzen gesetzt sein.
Nahezu wie federleicht schwebend mutet die riesige, doppelseitige Displaywand am Düsseldorfer Flughafen an. Dabei handelt es sich um eine 2 × 25 4K Videowall mit einer 5 × 5 Matrix.

Interview mit Walter Jünkering vom Systemhaus Ben Hur

Möglichkeiten und Fallstricke beim Einsatz von Medientechnik

Ob Esprit-Stores oder Digital-Signage-Anwendungen an Flughäfen: Das Kölner Systemhaus Ben Hur ist im vergangenen Jahrzehnt schon mehr als einmal mit medientechnischen Installationen aufgefallen, die in enger Zusammenarbeit mit Architekten und Agenturen entstanden sind. Geschäftsführer Walter Jünkering beleuchtet im Gespräch, warum Optik und Funktion einer Medieninstallation nicht nur von einem möglichst kleinen Pixelpitch bestimmt werden.
Museum Barberini, Rückansicht an der Alten Fahrt.

Medientechnik im Museum Barberini

Das Museum Barberini wurde im Januar 2017 in Potsdams Mitte eröffnet. Das im zweiten Weltkrieg zerstörte Palais wurde von Architekt Thomas Albrecht als imposanter Museumsneubau rekonstruiert und im Inneren mit modernen Ausstellungssälen versehen. Medientechnisches Highlight im Inneren ist eine markante Smart Wall.

Audi City Cyberstore

Automarken-Präsentation in Showrooms

Mitten in den Bestlagen der großen Metropolen zeigen die Showrooms von Audi die gesamte Modellpalette der Automarke – zukunftsweisend gestaltet mit interaktiven Tools und riesigen Videowalls.
Weltweit größte OLED-Videowall in Dubai

Weltgrößte OLED-Videowall in Dubai

LG Electronics (LG) kündigt die Enthüllung der weltweit größten OLED Bildschirmfläche und damit der größten High-Definition (HD)-Videowall der Welt an. Standort der neuen „Giga-Wall“ ist die Dubai Mall neben dem Burj Khalifa.   
Die SF2-Serie eignet sich gut für Videowall-Anwendungen.

Panasonic präsentiert neue Displays für Digital Signage und Videowalls

Neue Displayserie für Digital Signage

Panasonic präsentiert eine neue Displayserie für Digital Signage-Anwendungen in Innenräumen und Videowalls. Eine Multi-Monitoring- & Control-Software ermöglicht es Anwendern zusätzlich, die Displays zu steuern.