Wohl Center der Bar-Ilan Universität

Im Spannungsfeld zwischen ästhetischem Anspruch und Akustik in Multifunktionsräumen

Architektur und elektroakustisch optimierte Raumakustik

Was das Auge erfreut, ist bisweilen ein Graus für die Ohren. Das trifft beispielsweise dann zu, wenn außergewöhnliche Architektur überwiegend aus optischen Gesichtspunkten geplant und die Raumakustik dabei vernachlässigt wurde. Oder wenn eine Räumlichkeit akustisch lediglich auf ein Nutzungsszenario ausgelegt wurde, aber multifunktional genutzt werden soll. Gastautor Joachim Schwarz, Geschäftsführer der MediasPro Medientechnik GmbH, erläutert anhand eines renommierten Libeskind- Baus, wie sich die Raumakustik durch den Einsatz von elektroakustischen Systemen – nachträglich oder von vorneherein – verbessern lässt.
KommunikationsRaum hier bestellen

Hier das Heft bestellen!

Guter Sound ist nicht nur im Theatersaal des Ruhrfestspielhauses Recklinghausen ein Muss.

Raumakustik verbessern

Hör mal! Was Sound mit Räumen macht …

Ob ein Raum “gut ankommt” hängt nicht nur von seiner visuellen Gestaltung und Einrichtung ab, sondern auch von der unsichtbaren Dimension, seiner akustischen Gestalt. Wie stark dieser Einfluss ist, erläutert der Fachplaner Stefan Mathias von hmpartner im Gespräch mit KommunikationsRaum.

Konzertsaal auf Stahlsäule

Privater Investor will in Bonn Veranstaltungssaal in 166 m Höhe bauen

In Bonn wird zurzeit ein neues Bauprojekt heiß diskutiert: Der private Investor Horst Burbulla möchte am Bonner Rheinufer einen futuristischen Veranstaltungsturm namens Aire bauen lassen – mit Konzertsaal, Bar, Lobby und Restaurant sowie Panoramablick ins Rheintal und bis nach Köln.  
Pierre Boulez Saal im März 2017 vor der Eröffnung.

Pierre Boulez Saal in Berlin

Außergewöhnliche Architektur im Konzertsaal

In der Musiklandschaft Berlins nimmt der im Frühjahr 2017 eröffnete Pierre Boulez Saal eine Sonderstellung ein: Dank seiner besonderen architektonischen Form und seines modularen Prinzips können Zuschauerplätze und Bühnenfläche in den verschiedensten räumlichen Konfigurationen angeordnet werden. Im Video spricht Architekt Frank O. Gehry über seinen Entwurf.
Bei Bedarf werden die Rollbanner aus dem Parkett hochgefahren.

Akustik-Rollbanner sorgen für variable Raumakustik

Akustiklösungen in der Elbphilharmonie

Insgesamt drei Konzertsäle beherbergt der Gebäudekomplex der Elbphilharmonie, in denen die Akustik naturgemäß eine wichtige Rolle spielt. Um die Raumakustik variabel zu gestalten, kommen u.a. motorisierte Rollbanner von Gerriets zum Einsatz.
Durch unregelmäßige Oberflächen oder Vermeidung großer planparalleler Flächen kann man Einfluss auf Flatterechos oder auch stehende Wellen nehmen.

Design und Sound im Einklang - Interview

Planungsziel Raumakustik

Der Architekt Markus Mucha, der Raumakustiker Christian Kimmig und Clemens Sturm von Shure erörtern im Interview Details in Sachen Planung und Ausführung zur Errichtung der Shure-Firmenzentrale bei Eppingen. Worauf war zu achten, damit Design und Sound ein einheitliches Bild vermitteln?
Raumwelten Kongress

Raumwelten 2016: Plattform für Szenografie, Architektur und Medien

Vom 17. bis 19. November findet zum fünften Mal Raumwelten als Plattform für Szenografie, Architektur und Medien in Ludwigsburg statt. Der zweitägige Event für Entscheider und Kreative, die sich mit Kommunikation im Raum befassen, präsentiert nun sein umfassendes und vielfältiges Kongress-Programm.
Interaktiver Museumstisch

Interaktive Exponate im Rautenstrauch-Joest-Museum

Das Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum geht seit Ende 2010 neue konzeptionelle Wege. Dabei spielen für die Vermittlung der Inhalte zahlreiche medientechnische Installationen eine wichtige Rolle, die stark durch Interaktion, Projektion und Sensorik geprägt sind. Von der Völkerkunde zum Völkerverstehen Völkerkundemuseum – nein danke? Wenn es um ethnologische Museen geht, sind die Vorurteile weit verbreitet: „Langweilig, verstaubt und…

Sehenswert!

Techniklösungen für Architekten, Bauherren & Planer auf dem Visulutionary Day

Element One & Partner präsentierten am 15.September Lösungen zur Integration von audionvisueller Technik in Kommunikationsräumen. Der Event mit dem ungewöhnlichen Namen richtete sich an Architekten, Bauherren, Designer, Entscheider, Fachplaner, Innenausbau, AV-Systemhäuser und Einrichter. Unter dem Motto „Aufenthaltsqualität in Kommunikationsräumen, in Gestaltung und Einrichtung“ demonstrierten Element One, Hersteller von versenkbaren Monitoren, und Partnerunternehmen in einem Mix…