Audi City Cyberstore

Der Cyberstore als platzsparender Showroom für die Automarken-Präsentation

Mitten in den Bestlagen der großen Metropolen zeigen die Showrooms von Audi die gesamte Modellpalette der Automarke – zukunftsweisend und platzsparend gestaltet mit interaktiven Tools und riesigen Erlebniswänden.

 

Audi City Berlin Audi AG
Audi City Berlin

Seit 2012 verfolgt Audi das Vertriebskonzept „Audi City“ für seine Automobilmarke – digitale Showrooms in besten Innenstadtlagen der internationalen Metropolen. „Audi City“ Showrooms finden sich mittlerweile in Berlin, London, Paris, Istanbul, Peking und Moskau. Parallel dazu verstärkt Audi die Integration von Audi City in seine internationalen Händlernetze, indem zentrale Bausteine aus dem digitalen Showroom für den flexiblen, modularen Einsatz im Autohaus weiterentwickelt werden.

Audi City steht für neue Möglichkeiten in der Produktpräsentation. Bei der Umsetzung dieser Idee bleibt das „klassische“ architektonische Konzept im Hintergrund – audiovisuelle Technik wird als raumbildendes Element genutzt. Durch die fast vollständige Auskleidung mit digitalen Projektionsflächen, die reduzierte Formensprache und Farbwahl tritt der Raum gegenüber seinem Inhalt zurück. Die Technik bleibt für den Besucher weitgehend unsichtbar, etwa das aufwendige Soundkonzept: Der Schall wird auf bestimmte Besucher fokussiert und schafft damit Erlebnis-Räume, ohne sie sichtbar voneinander abgrenzen zu müssen.

Audi City Berlin Audi AG
Audi City Berlin

Konzept der Cyberstores

Dieses Format kombiniert Information und Erlebnis. Das Infotainment-Konzept wendet sich nicht nur an Kunden mit konkreten Kaufwunsch, sondern auch an Interessierte, die sich lediglich informieren oder „aus reiner Neugier durch die Audi-Welt surfen“ wollen. Stressgefühle wie Kaufzwang sollen vermieden werden – Spielerisches steht im Vordergrund, auch Individualisierung. Besucher können ihr individuelles Wunschauto selbst konfigurieren und sogar seine Fertigung in den Audi Werken beauftragen. Mit innovativer Medientechnik können Fans und Kunden der Marke ihren Traum-Audi aus mehreren hundert Millionen verschiedener Möglichkeiten individualisieren und auf raumhohen Mega‑Screens, sogenannten Powerwalls, im Maßstab von beinahe 1:1 erleben.

Wie schon der weithin bekannte Audi Slogan „Vorsprung durch Technik“, so soll auch Audi City als Vertriebskonzept das Zukunftsweisende der Marke zum Ausdruck bringen. In den „Cyberstores“ ist dieses Konzept mit großformatiger Visualisierung und Interaktionstechnologien realisiert. Allerding kommen die Cyberstores nicht „abgespaced“, sondern offen, und weiträumig daher – man ist sich der Wertigkeit und Exklusivität der Marke verpflichtet. Und auch persönliche Beratung „…und ein Service auf Top-Niveau“ gehören zum Vertriebskonzept.

Hauptraum im Londoner Audi City Audi AG
Hauptraum im Londoner Audi City

 

Zum anderen macht Audi durch dieses Konzept eine Tugend: In begehrten Innenstadtlagen großer Städte ist Platz besonders knapp und mit messen die kompakten Ladengeschäfte im Schnitt nur knapp ein Drittel der für den Kunden zugänglichen Räumlichkeiten in den meisten klassischen Autohäusern. Dennoch kann die gesamte Modellpalette in Lebensgröße und mit allen Details vorgestellt werden. Möglich wird dies durch die digitale Produktpräsentation. Bildtechnik wurde zum Beispiel in großformatige Videowände umgesetzt, die das Traumauto in virtuellen Umgebungen mit in den realen Raum einbeziehen. Die interaktiven Steuerungstools sind in elegante Tische oder als Stehpulte stimmiger Teil des Ambientes integriert.

Dank hoher Rechenleistung ist die inhaltliche Gestaltung der virtuellen Präsentationen in Audi City mit wenigen Mausklicks an die besonderen Bedingungen in den jeweiligen Märkten und die Interessensschwerpunkte der dortigen Besucher adaptierbar. Außerdem sind alle Audi City-Standorte sind untereinander und mit einem zentralen Server in Ingolstadt vernetzt um jede Audi City weltweit immer auf dem neuesten Stand zu halten. Dass dieses Konzept aufgeht, zeigt die Resonanz: In Peking sind in jeder Woche durchschnittlich knapp 5.000 Besucher zu Gast in Audi City. In London stiegen die Verkaufszahlen gegenüber der vormaligen Markenpräsenz am selben Standort um rund 70 Prozent, 60 Prozent aller Käufer sind dabei Neukunden für die Ingolstädter. Auch in Berlin hat sich die Audi City als Premium‑Vertriebsstandort erfolgreich etabliert – dort geben die Kunden rund ein Viertel mehr für ihren besonders hochwertig ausgestatteten Audi aus als im Berliner Durchschnitt der Marke.

Was die einzelnen Audi City-Standorte auszeichnet, erfahren Sie hier:

Audi City London

Die weltweit erste Audi City eröffnete im Sommer 2012 in der britischen Hauptstadt in unmittelbarer Nähe des Piccadilly Circus. Hinter der historischen Fassade eines Geschäftshauses präsentiert sich der hochmoderne Showroom auf zwei Ebenen und rund 850 m² Fläche. Im Erdgeschoss stehen vier sogenannte Multitouch‑Tables mit berührungsempfindlichen Oberflächen für die Steuerung der Powerwall‑Module bereit. Jedes von ihnen ist – wie der Raum – 2,67 m hoch, 4,60 m breit und bietet mehr als zwei Millionen Bildpunkte. Zusammen bedecken die Powerwalls rund 50 m² digitale Wandfläche.

Die erste Audi City am Londoner Picadilly Circus Audi AG
Die erste Audi City am Londoner Picadilly Circus

In diese interaktive Welt können die Besucher eintauchen: Auf einem Multitouch-Table können die Besucher in hochauflösender Bildqualität und Echtzeit per Fingergeste durch die komplette Audi-Modellpalette surfen und ihr Wunschfahrzeug intuitiv bis ins kleinste Detail konfigurieren. Eine weitere Handbewegung reicht, um die persönliche Konfiguration dann auf eine der vier ebenfalls interaktiven, raumhohen Videowände, die Powerwalls, zu übertragen. An der Powerwall kann der Besucher sein Wunschmodell über einen Avatar per Gesten- und Schrittsteuerung im Maßstab 1:1 erleben. Dabei werden ein definiertes Steuerungsaktionsfeld von einer Kamera erfasst und die Schritt- bzw. Handbewegungen gemessen. Das Wunschauto kann so um 360 Grad gedreht und im Innern inspiziert werden. „Per Knopfdruck“ lässt es sich außerdem durch virtuelle Szenerien fahren.

Zudem sind über diese Steuerung Detail-Animationen und Wissens-Trailer zu Automobiltechnik-Themen abrufbar. Zahlreiche unauffällig integrierte Deckenlautsprecher und Subwoofer sollen für eine anmutende Beschallung des Raumes und eine gerichtete Beschallung an den vier Powerwalls sorgen. Dezente Displaytechnik, die hochkant hinter Lochblech montiert wurde, liefert mit monochromen Bildzuspielungen Fahrzeugdaten zu den realen Ausstellungsobjekten der Audi City.

Die raumhohen Videowände des Showrooms Audi City in London Audi AG
Die raumhohen Videowände des Showrooms Audi City in London

Beratung per RFID-Tagging

Für die persönliche Beratung gibt es in der Audi City London separate „Customer Private Lounge“, wohin sich die Audi-Kundenbeziehungsmanager mit den Besuchern zurückziehen können. Auch diese Räume sind ebenfalls mit Multitouch-Tischen und großen Displays ausgestattet. In jedem Beratungsraum ist ein interaktives Display in ein Tischmöbel eingelassen, das ergänzend mit RFID-Funktechnik ausgestattet ist. Legt man RFID-getaggte Lack-, Stoff- und Ledermuster auf den Multitouch-Table, werden diese in entsprechend digitalisierter Form am konfigurierten Wunschauto umgesetzt. Das bündig in die Wand integrierte Display visualisiert die Inhalte des Multitouch-Tables zudem im Großformat. Ergänzend können alle während der Beratung generierten Inhalte bzw. Konfigurationen vom Kundenbeziehungsmanager auf einen USB-Stick gespeichert und dem Besucher übergeben werden. Im Hintergrund der Multitouch‑Tables und Powerwalls arbeiten insgesamt 17 Hochleistungsrechner und drei Server. Der digitale Showroom bietet auch Platz für vier Ausstellungsfahrzeuge. Für die Auslieferung von Kundenfahrzeugen ist eine eigene Lounge reserviert.

Weitere Bilder aus dem Audi City Showroom in London:

Audi City Peking

Anfang 2013 eröffnete die erste Audi City Asiens ihre Tore, an der prominenten Pekinger Changan‑Straße in unmittelbarer Nähe des Tiananmen‑Platzes. Mit 2.100 m² ist Peking der bislang größte Audi City‑Standort. Allein im Erdgeschoss bilden sechs Powerwall‑Module eine Gesamtbildfläche von 94 m². Im Obergeschoss empfangen die Besucher vier Customer Private Lounges, jede mit einem eigenen Multitouch‑Table und Mega‑Screen.

Der zweigeschossige Showroom bietet Platz für 14 Ausstellungsfahrzeuge. Hinter den Kulissen sorgen 18 Hochleistungsrechner und drei Server für die digitale Performance der Multitouch‑Tables und Powerwalls.

Audi City Berlin

Der erste volldigitale Showroom Deutschlands liegt direkt am Kurfürstendamm, der sich wieder als exklusiver Shopping-Boulevard etabliert hat und im Zentrum der Renaissance der ehemaligen West-Berliner City steht.

Audi City Berlin Audi AG
Audi City Berlin

Einschließlich der Funktions- und Büroflächen präsentiert sich der Flagship‑Store auf rund 800 m² der ersten beiden Etagen eines Gebäudes mit Einzelhandels- und Büronutzung. Bereits auf der Eingangsebene empfängt den Besucher die geballte IT‑Power von Audi City, drei Multitouch‑Tables kommunizieren dort mit fünf Powerwall‑Modulen. Jedes raumhohe Modul ist 3 m hoch und 5 m breit, insgesamt arbeiten mehr als 120 Millionen Bildpunkte zusammen. Zusammen bedecken die virtuellen Projektionsflächen der Audi City Berlin knapp 90 m². Drei Customer Private Lounges verteilen sich auf das Ober- und Erdgeschoss des Showrooms. Pro Audi‑Modell werden etwa 20 bis 30 Gigabyte Daten übertragen, dazu arbeiten im Hintergrund neun Hochleistungsrechner und sechs Server. Auch vier physische Ausstellungsfahrzeuge ergänzen die virtuelle Marken- und Produktpräsentation.

Eindrücke aus der Audi City Berlin:

Die Stereo-3D-Powerwall bildet das Highlight in Deutschlands erster Audi City. Die aus 18 Displays zusammengesetzte Videowall bietet auf rund 7 m Breite und 2 m Höhe nicht nur dank einer Gesamtauflösung von 37 Millionen Pixeln „lebensechte“ Abbildungen: Stereo-3D-Brillen vermitteln den Besuchern faszinierende out-of-screen-Eindrücke der aktuellen Technologie- und Modellneuheiten von Audi in der räumlichen Wirkung des stereoskopischen Sehens.

Flexible Möglichkeiten
Für Events lassen sich die einzelnen Powerwalls der Audi City zu einer großen Powerwall zusammenschalten. Das ermöglicht raumfüllende Übertragungen etwa der Motorsportaktivitäten von Audi oder kultureller Veranstaltungen, die das Unternehmen als Partner unterstützt. Dank der vernetzten Technik von Audi City können die Besucher der internationalen Showrooms in Zukunft global über die Videowalls miteinander und mit Audi-Experten in Dialog treten.

Für eine komfortable und schnelle der Wartung der vier Videowalls (Powerwalls) hat die Fachintegrator ICT Medienmechanik-Abteilung ein speziell für diese Installation entwickeltes Halterungs- und Schienensystem geschaffen: Damit können die Wandteile spaltenweise horizontal verfahren und die Displays im Revisionsfall einfach zugänglich gemacht werden.

Audi City Istanbul

Der weltweit vierte Standort von Audi City eröffnete im Mai 2016 in der Istanbuler Shopping Mall „İstinye Park“. Rund 17 Millionen Gäste flanieren jedes Jahr durch das Einkaufsquartier, das zu den exklusivsten der türkischen Metropole zählt.

Audi City Istanbul Audi AG
Audi City Istanbul

Mit der jüngsten Entwicklungsstufe des Audi City‑Konzepts wurden sowohl der Energiebedarf also auch die Kosten für Hardware und Betrieb halbiert. Dabei sind die digitalen Technologien noch leistungsfähiger geworden und punkten nun mit fotorealistischer Darstellung der virtuellen Audi‑Modelle. Auch beim Flächenbedarf ist der Istanbuler Standort besonders effizient: Auf weniger als 250 m² ist das gesamte Audi‑Portfolio abrufbar. Dazu kommen drei Videowalls (Powerwalls) mit einer Wandfläche von insgesamt 87 m² zum Einsatz. Die Konfiguration und Steuerung der digitalen Inhalte erfolgt über Tablets, die direkt mit den Videowalls kommunizieren. Eine Customer Private Lounge inklusive eigener Multimedia‑Wand steht ebenfalls zur Verfügung.

Audi City Paris

An einer der besten Adressen von Paris eröffnete im Juni 2016 die weltweit fünfte Audi City ihre Türen. Mitten im Herzen der französischen Hauptstadt präsentieren sich die Vier Ringe in ihrem französischen Flagship‑Store an der Place du Marché Saint‑Honoré – in direkter Nachbarschaft zum berühmten Place Vendôme und der Rue Saint‑Honoré.

Audi City Paris Audi AG
Audi City Paris

Auf der kompakten Fläche von rund 355 m² bietet die Audi City Paris insgesamt vier „Customer Privat Lounges“. Hier ist Raum für persönliche Beratungsgespräche. Erstmals erwartet die Besucher in Paris auch eine „Audi Intelligence Lounge“ für entspannte Aufenthalte in exklusiver Atmosphäre. Die insgesamt rund 40 m² großen, raumhohen Mega‑Screens der Audi City Paris lassen sich auch für beeindruckende Live‑Übertragungen nutzen. Dafür werden alle Screens zusammengeschaltet.

Eindrücke aus der Audi City Paris:

Audi City Moskau

Der sechste Standort des Audi City Konzepts wurde Ende Juni 2016 in der russischen Hauptstadt Moskau eröffnet. In der stark frequentierten Shopping Mall Nikol’skaya Plaza, in direkter Nähe zum berühmten Roten Platz, können Besucher nun den digitalen Showroom der Marke mit den Vier Ringen erleben.

Audi City Moskau Audi AG
Audi City Moskau

Die Audi City Moskau verteilt sich auf zwei Stockwerke und über rund 600 m² Fläche. Drei raumhohe Videowalls ermöglichen den Kunden ein intuitives Konfigurieren ihres neuen Automobils. Hier können sie sich aus mehreren hundert Millionen Ausstattungskombinationen ihren persönlichen Traum-Audi zusammenstellen und auf den Videowalls (Powerwalls) in nahezu realitätsgetreuer Darstellung bestaunen. Für individuelle Beratungsgespräche stehen zwei Customer Private Lounges mit separaten Multitouch-Tables und Multimedia-Wand zur Verfügung.

Entspanntes Verweilen in exklusiver Atmosphäre bietet der VIP-Room im Obergeschoss der Audi City Moskau. Im Erdgeschoss findet sich zudem ein exklusiver Audi Sport Bereich, in dem Besucher in die High-Performance Welt der Marke eintauchen können.

Eindrücke aus der Audi City Moskau:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.