ProMediaNews

Gebäudetechnik und BIM

Siemens wird strategisches Mitglied in der BIM-Organisation buildingSMART International

(Bild: Siemens)

Die Siemens-Division Building Technologies ist im März 2018 dem international tätigen Interessensverband buildingSMART International (bSI) beigetreten und wird
dort Mitglied im Strategierat („Strategic Advisory Council“) sowie in verschiedenen Ländervertretungen („National Chapters“). Siemens ist der erste Gebäudetechnikanbieter, der diesem Interessensverband angehört.

BSI definiert unter dem Datenformat „openBIM“ offene, herstellerneutrale und weltweit geltende Standards für BIM (Building Information Modeling). BIM ist ein digital unterstützter, ganzheitlicher Prozess zum Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden, mit dem die Baubranche einen starken Produktivitätsschub erhält. Er betrifft alle am Bauprozess beteiligten Partner  – Bauherren, Architekten und Planer, Anbieter von Gebäudetechnik, Immobilienbetreiber und Facility-Management sowie Abriss- und Entsorgungsunternehmen.

(Bild: buildingSMART)

Das in der Planungsphase eines Gebäudes erzeugte Datenmodell lässt sich durchgängig in allen weiteren Phasen im Lebenszyklus des Gebäudes nutzen. In der Bauphase können Konstruktionspläne und -ideen zunächst im virtuellen Raum auf ihre Praxistauglichkeit getestet werden. Erst wenn sie sich in der Simulation bewährt haben, wird wirklich gebaut. Desweiteren können unter anderem energetische Maßnahmen optimiert und auch künftige Umnutzungen bereits in der Planung berücksichtigt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.