ProMediaNews

Sicherheitsbeleuchtung

Platzsparendes Kombi-Betriebsgerät für Notlicht

(Bild: Tridonic)

EM powerLED BASIC 75W linear von Tridonic kombiniert in einem Low-Profile-Gehäuse einen Konstantstrom-LED-Driver mit einem Notlicht-Betriebsgerät. Die 2-in-1-Variante soll damit Platz in der Leuchte sparen und den Verdrahtungsaufwand reduzieren.

Das Kombigerät EM powerLED BASIC 75W linear enthält einen Fixed-Output-LED-Driver für den Netzbetrieb sowie ein Notlicht-Betriebsgerät mit manueller Testfunktion. Es ist für den Einbau in Linear- und Low-Profile-Leuchten mit Einzelbatterie-Notlichtsystemen bestimmt und bietet als 2-in-1-Gerät eine einfache, platzsparende Lösung, die sich einfach und mit geringem Verdrahtungsaufwand realisieren lässt.

Im Netzbetrieb versorgt das 2-in-1-Gerät LED-Module mit Spannungen von 50 bis 220 V und bietet Ausgangsleistungen von 6 W bis 75 W. Der Ausgangsstrom lässt sich im Arbeitsbereich zwischen 80 und 400 mA über i-select 2 oder auch über “ready2mains” flexibel einstellen.

Im Notlicht-Betrieb stellt der integrierte Notlicht-Konverter Ausgangsleistungen von 2,5 bis 4,5 W bereit, abhängig von der verwendeten Variante und somit der Anzahl der NiCd- oder NiMH-Akkus. Die Bemessungsbetriebsdauer beträgt eine oder drei Stunden. Für den manuellen Test des integrierten Notlicht-Konverters steht optional ein Prüftaster zur Verfügung. Die erwartete Lebensdauer der Akkus beträgt 4 Jahre, der Hersteller gewährt ein Jahr Garantie. Für die Lebensdauer des LED-Drivers von 50.000 Stunden gewährt der Hersteller 5 Jahre Garantie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.