ProMediaNews

Luctra im Coworking-Space: Licht für Kreativität und Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Die Coworking-Branche erlebt aktuell einen wahren Boom. Waren im Jahr 2011 noch 43.000 Menschen weltweit in Coworking-Spaces registriert, werden es 2018 schon 1,7 Millionen sein (Global Coworking Survey 2018). Coworking-Spaces sind inzwischen in den meisten Metropolen zu finden. Freiberuflern, Kreativen und Start-ups bieten Sie ein hohes Maß an Flexibilität und Professionalität sowie einen Ort, um auf Gleichgesinnte zu treffen und bei Projekten voneinander zu profitieren. So auch im Coworking-Space Betongfabriken bei Sigtuna nahe Stockholm, der seinen Nutzern in ungewöhnlicher Umgebung Arbeitslicht von Luctra bietet.

Die Betongfabriken außerhalb von Stockholm setzt auf Luctra-Lichtlösungen. (Bild: Luctra)

 

Mit einer Entfernung von gerade einmal 40 Autominuten von Stockholm und nur 15 Minuten zum Flughafen Stockholm-Arlanda haben Anette und Suzanne Wilnersson und Carina Nordlander mit Betongfabriken einen vergleichsweise zentralen und den­noch kreativen Platz fernab der großstädti­schen Alltagshektik gegründet. Betongfabriken bei Sigtuna – eingebettet in idylli­sche Natur, nahe eines Golfplatzes, eines Barockschlosses und einer niedlichen Bäckerei – ist ein Platz, um Gesundheit, Wohlbefinden und Kreativität in einem flexibel und dabei professionell organisierten Arbeitsumfeld zu etablieren.

Anette Wilnersson, Gründerin: „ Wir waren auf der Suche nach einer Location, in der wir flexibel mit anderen zusammen­sitzen und -arbeiten als auch Ressourcen teilen können. Ein Ort mit einer angeneh­men Atmosphäre, der mehr Wert auf Kreativität und Wohlbefinden legt. Hier in der ehemaligen Scheune haben wir genau das gefun­den!“ 2017 gründeten die drei Unternehmerinnen Betongfabriken. Das Besondere ist, dass sich im Gebäude nicht nur Büros, Besprechungszimmer und Arbeitslounges befinden, sondern auch ein Yoga- und ein Fitnessstudio. „In der Arbeit von heute spie­len Flexibilität und eine ansprechende Arbeitsumgebung eine steigende Rolle. Die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben verschwimmt immer mehr. Und deshalb legen die Menschen auch einen immer größeren Wert darauf, dass sie sich am Arbeitsplatz wohlfühlen.“

Bei Einzelarbeitsplätzen kommen in der Betongfabriken Luctra Table Pro Tischleuchten zum Einsatz. (Bild: Luctra)

Betongfabriken will genau diese Ansprüche erfüllen – mit variabel nutzbaren Räumen, einer fast gemütlichen Kulisse, einem entspannten Umfeld und der Kombination aus Arbeit und Freizeitgestaltung. Dabei haben die Gründerinnen auch großen Wert auf die Gestaltung gelegt: Nicht nur die Verwendung von natürlichen Materialien und die Ausgestaltung mit zahlreichen Pflanzen lag ihnen am Herzen, sondern auch die entsprechenden Lichtlösungen. „Luctra passt perfekt zu unserem Ansatz. Das Licht unterstützt Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Die Tischleuchten Luctra Table Pro liefern perfektes Arbeitslicht. Die mobilen Leuchten Luctra Flex sind so flexibel wie auch unsere Mitglieder und machen Betongfabriken einfach zu einem schöneren Ort!“

Luctra Flex kann nach Bedarf flexibel an verschiedenen Orten eingesetzt werden. (Bild: Luctra)

Flexible Lichtlösungen

Aufgrund des geringen Gewichts von gerade einmal 2 kg und einer Akkulaufzeit von ca. 25 Stunden ist Luctra Flex ein geeignetes Lichtinstrument insbesondere in Lounge Situationen. Sie kann flexibel an jeden Ort mitgenommen werden, zudem lassen sich Lichthelligkeit und Lichtfarbe individuell und intuitiv am Korpus einstellen. Für die konzentrierte Schreibtischarbeit empfehlen sich die Luctra Tischleuchten. Insbesondere die Steuerung per App macht die Tischleuchte Table Pro zu einem individuellen Werkzeug. Sie erzeugt automatisch einen Lichtverlauf der sich am natürlichen Tageslicht orientiert und dabei die persönlichen Bedürfnisse des jeweiligen Nutzers berücksichtigt. So werden Konzentrationsphasen ebenso unterstützt wie Ruhephasen. Bei einem Platzwechsel kann zudem die Lichtkurve per App einfach mitgenommen und problemlos auf jede andere Luctra Leuchte übertragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.