ProMediaNews

KI-gesteuerte Digital Signage: Lösungsanbieter Advertima setzt auf Hochleistungsplayer von Concept International

Advertima entwickelt und vertreibt eine Software, die menschliches Verhalten und Körperbewegungen im physischen Raum oder direkt am Point-of-Sale mithilfe von hochauflösenden 3D-Sensoren interpretiert.

Die KI-gestützte Software von Advertima analysiert Merkmale wie Körperhaltung, Blickrichtung oder Bewegungsmuster und gibt daraus der Player-Software Anweisung, welcher Content ausgeliefert wird. (Bild: Concept International)

Die KI in dieser Software entscheidet, welche der zuvor definierten Werbe- und Informationsinhalte von der Player-Software ausgespielt werden. Das stellt enorme Rechenanforderungen an die zugrunde liegende Hardware. Advertima setzt daher auf die bewährten und hochperformanten Digital-Signage-PCs von Concept International, die der Value Added Distributor an seinem Stammsitz in München assembliert und von dort im deutschsprachigen Raum vertreibt.

Anzeige

Digital Signage meets KI: Software von Advertima definiert maßgeschneiderte Werbung

Die Advertima-Technologie interpretiert menschliches Verhalten im physischen Raum, in Gebäuden oder in Geschäften. Die Lösung kann dank der Erkennung von 18 Körpergelenken fast jede Körperhaltung identifizieren. Jede Bewegung wird in Echtzeit mit 3D-Koordinaten erfasst. Auf diese Weise werden Körpersprache und Gestik interpretiert. Es werden auch Kopfhaltungen analysiert, um nachvollziehen zu können, worauf die Aufmerksamkeit der potenziellen Kunden gerichtet ist. Basierend auf diesen Informationen gibt die so genannte „Recommendation Engine“ von Advertima der Player-Software Anweisungen, welche Werbe- oder Informationsinhalte auf dem Screen abgespielt werden sollen. Digital Signage wird somit individueller und zielgruppenrelevanter denn je. Potenzielle Einsatzbereiche sind Einkaufszentren, der Digital out of Home (DooH)-Bereich und der Einzelhandel.

Hardware-Basis kommt ab sofort von Concept International

Ohne Hochleistungs-CPUs und -Grafikchips wären moderne, KI-gestützte Digital-Signage-Anwendungen, wie sie Advertima in die Player-Software von DS-Dienstleistern integriert, undenkbar. Als Hardware-Basis nutzt Advertima daher Digital-Signage-Player, die der DS-erfahrene Value Added Distributor Concept International in München assembliert und von dort aus in der DACH-Region vertreibt. Concept verwendet in der Player-Konfiguration für Advertima sehr kompakte PCs mit Grafikmodulen im MXM-Format, welche auch in Hochleistungs-Laptops der Gamingwelt zum Einsatz kommen.

„Als Marktführer für Digital-Signage-Player liefern wir meistens günstigere Player als unsere Mitbewerber, und das in großen Stückzahlen. Wir wissen, welche Chips sich für die komplexe Echtzeitanalyse von Sensordaten eignen. Durch die Zusammenarbeit mit Advertima arbeiten wir direkt am Puls des sich rasant entwickelnden Digital-Signage-Marktes, der sich durch KI immer weiter perfektioniert“, sagt Mike Finckh, Geschäftsführer von Concept International.

„Wir freuen uns auf die erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit und sind erfreut, mit Concept International einen Partner an unserer Seite zu haben, der über jahrelange Expertise im europäischen Digital-Signage-Markt verfügt“, ergänzt Amir Nahvi, Co-Founder und Head of Hardware bei Advertima.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.