ProMediaNews

Projektion für Festinstallation

Christie: Laserprojektor für 3D-Anwendungen

Christie Mirage-SST Laserprojektor mit externer Lichtquelle (Bild: Christie)

Neu bei Christie ist der RGB-Laserprojektor Mirage SST mit Christie TruLife™-Elektronik. Durch seinen sehr kompakten, fasergekoppelten Projektionskopf eignet sich der Projektor besonders für komplexe, anspruchsvolle Anwendungen wie Attraktionen in Vergnügungsparks, 3D-Kinos und Planetarien. Der Christie Mirage SST wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 ausgeliefert.

Bei einem Gewicht von 50 Kilogramm und einer kompakten Bauweise lässt sich der Projektionskopf des Mirage SST auch in beengten Platzverhältnissen einbauen. Dank der externen Lichtquelle kann die Kühlung mit Abstand zum Projektionskopf installiert werden, wodurch Platz gespart und ein leiser Betrieb gewährleistet werden kann.

Durch die TruLife-Elektronik spielt der Mirage SST Inhalte in 4K-Auflösung bei 120 fps ab, oder mit einer optionalen Lizenz 2K Inhalte mit 480 fps. Dank der hohen Bildraten sollen Unschärfen und Flackereffekte bei schnellen Bildwechseln entfallen. Weiter verspricht der Mirage SST eine extrem realistische Wirkung, indem er mit ultrahohen Kontrastobjektiven über 90 Prozent des Rec. 2020-Farbraums und 5000:1 On/off-Kontrast erzielt. Mit stark gesättigten Farben ist eine natürlichere Farbwiedergabe möglich.

Der Christie Mirage SST kann in Konfigurationen mit einem oder mehreren Projektoren installiert werden. Zudem ist er mit Christie Mystique Install kompatibel, wodurch die Konzeption, Installation und Wartung von Multi-Projektoranordnungen vereinfacht wird. Der Projektor lässt sich auch mit Christie Guardian kombinieren, einer Lösung, die eine automatisierte, unsichtbare Bildkorrektur in Echtzeit ermöglicht, selbst während Inhalte abgespielt werden.

Der Christie Mirage SST wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 mit drei Jahren Garantie auf Teile und Verarbeitung ausgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.