ProMediaNews

Absen modernisiert Flughafenwerbung in Mitteleuropa

(Bild: IAAC)

Mit jährlich über 16 Mio. Passagieren stellen die Flughäfen von Zagreb (Kroatien) und Budapest (Ungarn) Hauptverkehrsknoten für Mitteleuropa dar. Beide Flughäfen sind nunmehr dank Absen in der Lage, die Kampagnen wichtiger Werbetreibender zu zeigen. Absen wurde von IAAC (International Airport Advertising Corporation) beauftragt, hochwertige LED-Lösungen bereitzustellen. Einer der  führenden Hersteller für LED-Displays setzt damit die Eroberung des Flughafenmarktes fort. Die Transporthubs sind jetzt mit den preisgekrönten Absen N4 Indoor-Panels sowie XD6 Outdoor-Panels ausgestattet.

IAAC setzte sich in einer öffentlichen Ausschreibung als First Choice-Anbieter durch und unterzeichnete ein langfristiges Abkommen als exklusiver Werbekonzessionär für die Flughäfen Zagreb und Budapest. Die bestehenden visuellen Lösungen in Zagreb ohne digitale Medien wurden komplett überholt. In Budapest lag das Hauptaugenmerk auf dem Ausbau der bereits vorhandenen Medien und der Aufstellung modernerer, größerer Premium-Digitalmedien, die besser für ein solches Verkehrsaufkommen und einen Flughafen geeignet sind, der als erstrangiges Luftverkehrsdrehkreuz in Mitteleuropa dient.

Michael E. Kyriakides, CEO von IAAC, erläutert die Gründe für die Wahl von Absen für die umfänglichen Installationen: „Unsere langjährige Erfahrung und unser Engagement im Bereich der Flughafenwerbung haben zum Aufbau enger Beziehungen zu zuverlässigen Lieferanten wie Absen geführt. Während der Überlegungen zur besten Lösung für das Projekt trafen wir mit dem Absen Europe Team zusammen und konnten eine Reihe von Produkten testen, die uns sehr beeindruckten. Wir besichtigten den Absen Produktionsstandort in China, der unseren Ingenieuren und unserem IT-Team die Auswahl der am besten an unser spezifisches Vertriebsmodell und unsere Vision angepassten Produkte gestattete.“

Shaun Xu, Absens Regionaldirektor für Osteuropa, betreute das Projekt: „Wir nehmen unsere Rolle als bevorzugter Lieferant für LED-Displays sehr ernst. Wir sehen uns mehr als nur ein Lieferant und bieten Beratungsdienste für Standorte und Technologieeinsatz zusätzlich zu unserem Fachwissen und unseren Ideen, die wir über unsere Erfahrung aus der Arbeit mit führenden OOH-Unternehmen und speziell im Flughafenbereich gesammelt haben.“

Auf den Displays angezeigter Content wird über ein Content-Managementsystem verarbeitet, das von der IT-Abteilung im zypriotischen Hauptsitz von IAAC installiert wurde und direkt von dort kontrolliert wird. Ein Meldesystem alarmiert das IT-Team in der Zentrale direkt über Störungen, um zeitnah reagieren zu können.

N4 ist eine preisgekrönte Baureihe für den Retail- und Installationsbereich. Die dünnen und mit 8,8 kg je Panel leichten Produkte bieten einen breiten Betrachtungswinkel und eine leichte Zugänglichkeit von der Vorderseite zu Wartungszwecken, ideal für betriebsame Flughafenumgebungen. Die XD6 für den Außengebrauch im wasserfesten Design zeichnet sich durch einen ähnlich breiten Betrachtungswinkel und eine Wartungszugänglichkeit von vorn und hinten aus. Beide bieten eine hervorragende Bildklarheit, wie es globale Werbetreibende heute erwarten.

In Zagreb befindet sich das N4-Display in Deckenuntersichthöhe mittig über den Check-in-Schaltern, während das XD6-Display am Ein- und Ausgang des Drop-Off Bereichs außerhalb des Terminals steht. In Budapest befindet sich ein N4-Display an jedem Check-in-Terminal und in den Dachsparren des SkyCourt, dem Mittelpunkt der Abflughalle, in dem alle abreisenden Fluggäste essen, shoppen und auf ihren Flug warten, während die XD6 an den Zufahrtswegen zum Flughafen stehen. Die Standorte wurden auf der Grundlage von hohem Verkehrsaufkommen, langer Verweildauer und verfügbarem Platz für große Anzeigen werbewirksam gewählt.

(Bild: IAAC)

Kyriakides führt aus: „Allein Umfang und Größe der LED-Displays waren für beide Märkte neu. Das beeindruckende, gestochen scharfe Bild trägt zu einem Gefühl von Erhabenheit bei. An der Decke aufgehängt, thronend über den Check-in-Schaltern oder grüßend auf dem Weg zum Terminal: Die Standorte der Displays verstärken den plakativen Charakter. Die Outdoor-Displays in Zagreb sind wahrlich bahnbrechend für einen Markt, der noch nie solche Outdoor-Medien gesehen hat!“

Die Installation erfolgte im Februar 2017. Sämtliche Arbeiten in Budapest wurden in einer Bauphase abgeschlossen. Installation und Tests eines LED-Displays vor der vollständigen Inbetriebnahme dauerten ca. 1 Woche. Das Indoor-Display in Zagreb war nach drei Tagen installiert und betriebsbereit. Die Outdoor-Displays erforderten drei Monate für Genehmigungen durch Flughafen- und örtliche Behörden sowie einen weiteren Monat für den Bau der Fundamente und die anschließende Aufstellung.

Installationen dieser Größe bringen selbstverständlich Herausforderungen mit sich. Bei Außenarbeiten muss die unvorhersehbare und nicht kontrollierbare Natur des Wetters berücksichtigt werden und auch ein Flughafenumfeld bedeutet zusätzliche Beschränkungen. Kyriakides erklärt: „Personal, das im Flughafenbereich arbeitet, muss strenge Sicherheitsvorkehrungen und -protokolle einhalten, u.a. die Auflage, dass umfangreiche Installationen und Wartungsarbeiten über Nacht ausgeführt werden müssen, wenn das Verkehrsaufkommen am niedrigsten ist. Der einfache Aufbau von Absen-Produkten erleichtert diese Aufgabe mit Sicherheit!“

„Produkte von Absen heben sich aus drei Hauptgründen ab: leichte Montage und Wartung, Zuverlässigkeit und natürlich die visuelle Leistung. In dieser Hinsicht erfüllen sie perfekt die Anforderungen für die Zusammenarbeit mit einem Werbeunternehmen und einem modernen Flughafen: Sie helfen bei der Bewältigung von Sicherheitsauflagen und Zeitfenstern und sichern Werbezeit sowie Kampagnen in bester visueller Qualität aufgrund der Zuverlässigkeit der Displays“, fügt Xu zu Absens natürlicher Synergie mit der Werbebranche auf Flughäfen hinzu.

Absen stand parat, um das IAAC-Team von Beginn an zu unterstützen und eine nahtlose Installation wie vom Umfeld erfordert sicherzustellen. Die technischen und IT-Teams von IAAC erhielten und prüften Tutorials und Trainingsunterlagen, Absen-Techniker waren vor Ort und IAAC-Mitarbeiter werden im weiteren Jahresverlauf an Trainingsseminaren in Deutschland teilnehmen. Absen leistet auch nach der Installationsphase Support und stellt einen Ingenieur nach Zagreb ab, um die Outdoor-Displays in Bezug auf die Wetterbedingungen zu optimieren.

(Bild: IAAC)

Kyriakides pflichtet bei: „Zeit ist der wichtigste Faktor im Bereich der Flughafenwerbung. Sicherheitsmaßnahmen, die ständigen Flugbewegungen und die Erwartungen der Werbekunden bei Störungen und Verbesserungen lassen nur wenig Spielräume. Schnelle, präzise Betriebsparameter sind erforderlich, und es ist für uns ebenso wichtig, in der Lage zu sein, Produkte tagein tagaus effizient betreiben und rund um die Uhr kontrollieren zu können. Absen bietet uns all das, es und hilft uns zuverlässig, die von uns erwarteten Leistungen bereitzustellen.“

Vor diesem Hintergrund erläutert Xu, wie die Digitalisierung den Markt der Flughafenwerbung verändert und Absen sich in diesen Kontext einfügt: „Unsere digitalen Lösungen sind weltweit in zahlreichen führenden Flughäfen anzutreffen, in denen unsere Spitzentechnologie täglich die Aufmerksamkeit von Millionen Passagieren findet. Die Flughafenwelt verändert sich schnell – imposante Anlagen und Spitzenleistungen sind die Norm – und wir sind stolz, mit unseren Produktneuheiten Maßstäbe im Markt zu setzen. Absen legt viel Wert auf langfristige Beziehungen zu seinen Flughafenkunden, die auf dem Vertrauen aufbauen, das wir durch unseren stetigen Einsatz für Qualität geebnet haben.“

Kyriakides fasst zusammen: „Die Installation der digitalen Medienlösungen am Flughafen Zagreb hat zweifelsohne zu einem höheren Absatz in Kroatien und einem höheren Interesse der Werber am Markt geführt, ein fantastischer Erfolg des Projekts! Unsere Kunden – Flughafenbetreiber und Werbetreibende – schätzen die Größe und den Standort der Medien sowie die Schärfe und allgemeine Qualität der visuellen Inhalte. Wir sind extrem zufrieden mit den Produkten von Absen und setzen angesichts des Erfolgs dieser Installationen auch weiterhin auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit in der Zukunft.“

(Bild: IAAC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.