Bayer setzt in UK auf Kommunikation mit Shure Microflex Advance

Multifunktionale Meetingräume mit hoher Sprachverständlichkeit

Seit kurzem verfügt der Biotechnologie- und Pharmazeutik-Konzern Bayer in seinem neuen Hauptquartier in Green Park, Großbritannien, über ein State-of-the-Art A/V-System. Im Herzen des vierstöckigen Gebäudes wurden zahlreiche gemeinschaftlich nutzbare Räume, Meetingräume und Präsentationssuiten geschaffen, die flexibel und vielseitig verwendbar und gleichzeitig einheitlich, zuverlässig und einfach zu nutzen sein sollten.

Das neue UK-Hauptquartier von Bayer beherbergt zahlreiche, flexibel nutzbare Meetingräume, die auf hohe Sprachverständlichkeit ausgelegt sind.

Focus 21

Das neue UK-Hauptquartier von Bayer beherbergt zahlreiche, flexibel nutzbare Meetingräume, die auf hohe Sprachverständlichkeit ausgelegt sind.

Das Herzstück des Gebäudes bildet der Haupt-Meetingraum und Versammlungsbereich. Aufgrund der räumlichen Flexibilität des Bereichs, der sich sowohl als ein großer Bereich nutzen als auch in drei separate Räume unterteilen lässt, standen die zuständigen Planungsdienstleister und Integratoren von Mix Consultancy und Focus 21 vor einer besonderen Herausforderung hinsichtlich der Bereitstellung einer transparenten Audiowiedergabe mit hoher Sprachverständlichkeit. Um dies zu erreichen, wurde der Raum von Anfang an als Audio-Konferenzraum entworfen und von zwei MXA910 Decken-Mikrofonarrays und einem Microflex Wireless AV Konferenzsystem unterstützt.

Das MXA910 Decken-Mikrofonarray basiert auf der Steerable-Coverage-Technologie und nutzt bis zu acht Keulen-Charakteristiken zur präzisen Abnahme der Schallquellen. Über die Kontrollsoftware lassen sich sämtliche Parameter, wie die Keulen-Ausrichtung, Presets und Templates, konfigurieren. Mit dieser Kombination bietet Microflex Advance eine Lösung für die natürliche Audioübertragung, die sich diskret und architektonisch unauffällig selbst in hochwertigste Unternehmensräume integrieren lässt. Darüber hinaus fördert das Decken-Mikrofonarray das natürliche Sprechverhalten der Meetingteilnehmer, da diese nicht auf ein zentrales Mikrofon fokussiert sind. Auf diese Art sollen die technischen Faktoren zu verbesserten Konferenzen, einer besseren internen Kommunikation sowie einer erhöhten Produktivität im Unternehmen beitragen.

Für die Produkte der Microflex Familie sprach in diesem Zusammenhang, dass sich das System auf Basis der integrierten Standard-Netzwerkprotokolle für die Fernsteuerung und campusweite Installation in unterschiedliche Firmennetzwerke integrieren und mit Steuersystemen von Drittanbietern kombinieren lässt. Glynn Seymour, IT Projektleiter bei Bayer erklärt: „Die Annäherung von IT und AV ist kein neuer Trend, gewinnt für Neubauten oder Modernisierungen aber immer mehr an Bedeutung. Der Umzug unseres neuen UK Hauptquartiers war Teil eines Wandels, um noch agiler arbeiten zu können. Das Gebäude muss dies natürlich reflektieren und unterstützen, wobei unternehmensweite Standards in vielen Bereichen trotzdem eingehalten werden müssen. Wir hatten die Herausforderung, eine Vielzahl an Meetingräumen zu kreieren, die gleichzeitig vielseitig und benutzerfreundlich sein sollten und zudem das Bild von Bayer als innovations-gesteuertes Biotechnologie-Unternehmen zu stützen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.