Iconic Awards 2017 entschieden

Der Rat für Formgebung hat die Iconic Awards 2017 in diversen Kategorien bekannt gegeben. Mit dem Titel „Architects of the Year“ darf sich nun das Londoner Architekturbüro AL_A schmücken. Der Ehrenpreis „Architects’ Client of the Year“ geht für die Elbphilharmonie an die Stadt Hamburg.

Die Elbphilharmonie sicherte der Stadt Hamburg den Ehrenpreis „Architects’ Client of the Year“.

Thies Raetzke

Die Elbphilharmonie sicherte der Stadt Hamburg den Ehrenpreis „Architects’ Client of the Year“.

Bei den diesjährigen Iconic Awards wurde das Architekturbüro AL_A als „Architects of the Year“ ausgezeichnet. Das von der Architektin Amanda Levete im Jahr 2009 gegründete und in London beheimatete Büro schaffte es von Anfang an, die Fachwelt mit faszinierenden Entwürfen zu beeindrucken, darunter die Modernisierung der Galeries Lafayette in Paris, das V&A Museum in London und die Central Embassy, eine Shopping Mall in Bangkok. Ebenfalls für Furore sorgte das 2016 fertiggestellte MAAT – Museum of Art, Architecture, and Technology in Lissabon.

Die Auszeichnung „Interior Designers of the Year“ ging in diesem Jahr an das Design-Duo Lyndon Neri und Rossana Hu, die mit ihrem Neri&Hu Design and Research Office seit Jahren mit Aufsehen erregenden Projekten überzeugen, die von Architektur im Raum bis zum Gestalten von Möbeln reichen. Die Begründung der Jury: “Indem sie die traditionelle Nutzung von Räumen, Dingen und Materialien an sich in Frage stellen und in einen stets neuen Zusammenhang stellen, gelingen immer wieder einmalig schöne und in jeder Hinsicht charakteristische Entwürfe.”

Der Ehrenpreis „Architects’ Client of the Year“, mit dem die Jury die Förderung eines ganzheitlichen Architekturverständnisses durch ein beauftragendes Unternehmen würdigt, wurde der Stadt Hamburg verliehen. Denn ihrer Meinung nach ist mit der 2017 eröffneten Elbphilharmonie nicht einfach nur ein weiteres Konzerthaus entstanden, sondern eine architektonische Ikone von unschätzbarer kultureller Bedeutung und internationalem Rang.

Neben den Sonderpreisen zeichnete die Jury die besten Arbeiten in den Kategorien „Architecture“, „Interior“, „Product“, „Communication“ und „Concept“ aus. Insgesamt wurden 18 Projekte prämiert. Eine Übersicht der Preisträger präsentiert der Rat für Formgebung auf seiner Website.  Die Preisverleihung der Iconic Awards findet am 4. Oktober 2017 anlässlich der Messe Expo Real in der BMW Welt in München statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.