HIGHlite Laser II-Projektor von Digital Projection im "The British Music Experience"

Von Bowie bis Boy George: Laserprojektion setzt britische Musikgeschichte in Szene

Seit dem Frühjahr 2017 hat The British Music Experience ein neues Zuhause in Liverpool bezogen. Die neue Besucherattraktion lädt mit acht interaktiven Ausstellungsgalerien und moderner AV-Technik zu einer Zeitreise durch die britische Musikgeschichte von 1945 bis heute ein.

Boy George-Hologramm im The British Music Experience in Liverpool.

The British Musik Experience

Boy George-Hologramm im The British Music Experience in Liverpool.

In einer Stadt, die gleichbedeutend ist mit legendären Musikgruppen wie The Beatles und Frankie Goes To Hollywood, hat die neue interaktive Dauerausstellung das denkmalgeschützte Cunard Building in etwas völlig Neues verwandelt. Hier wird die britische Musikgeschichte anhand von originalen Kostümen, Instrumenten, Auftritten und Erinnerungsstücken wieder lebendig – nicht zuletzt auch durch den Einsatz von medientechnischen Komponenten. Im Zentrum der Ausstellungsfläche befindet sich beispielsweise die Hauptbühnenvorführung: Sie besteht aus einem eigens produzierten 5-minütigen Auftritt von Boy George, kreiert von Graham English & Co., mit einem Hologramm in großem Maßstab.

Für diese Projektion wählte der Integrator DJ Willrich den HIGHlite Laser II-Projektor von Digital Projection, der von einem Delta Nano-SDI-Medienserver von 7thSense angetrieben wird. Der Laserprojektor wurde speziell für Umgebungen konzipiert, in denen Projektionslösungen mit einer langen Lebensdauer mit Flexibilität der Installation, inspirierender Helligkeit und bemerkenswerten Gesamtbetriebskosten erforderlich sind. Dieser Projektor liefert laut Hersteller einen Lichtstrom von 13.000 Lumen aus einer stabilen Solid-State-Laserlichtquelle, wodurch kostspielige Wartungs- und Lampenaustauschzyklen wegfallen sollen. Darüber hinaus bietet er eine Leistung von über 20.000 Betriebsstunden.

Bogenfensterbucht mit Bowie-Projektion im The British Music Experience.

The British Music Experience

Bogenfensterbucht mit Bowie-Projektion im The British Music Experience.

Zusätzlich zum HIGHlite Laser II wurden zwei Laserprojektoren des Typs E-Vision Laser 8500 von Digital Projection mit einer Lichtleistung von jeweils 8.500 Lumen installiert, um für einen wirkungsvollen ersten Eindruck im Empfangsbereich zu sorgen. Die beiden Projektoren kreieren kombiniert eine britische Flagge in Großmaßstab. Weitere acht Projektoren des Typs E-Vision Laser 6500 mit einer Lichtleistung von jeweils 6.000 Lumen projezieren rotierende Bilder von verschiedenen britischen Popstars mithilfe der Dataton Watchpax 2-Software in einer Reihe von Bogenfensterbuchten, um die verschiedenen Ausstellungsbereiche abzugrenzen.

DJ Willrich wurde als Integrator ausgewählt, um “The British Music Experience” mit seinem Inhalt und seiner Technik vollkommen zu überholen, nachdem die Attraktion von ihrem ursprünglichen Standort in der Londoner O2-Arena, in der sie von 2009 bis 2014 beheimatet war, an ihren neuen Standort in Liverpool verlegt wurde. Josh Miller, Direktor von DJ Willrich, kommentiert die Auffrischung mit folgenden Worten: “Die für die Londoner BME verwendete Projektionstechnik war seit der Einrichtung der Attraktion im Jahr 2009 nicht mehr die neueste, und wir benötigten eine helle und ausdrucksstarke Projektion des Videos von Boy George auf der HoloNet-Leinwand, denn die Besucher treten wirklich nahe an die Projektion heran; daher kam es uns darauf an, dass sie aus jeder Perspektive und Entfernung visuell atemberaubend ist. Der HIGHlite Laser II von Digital Projection war die offensichtliche und beste Wahl, um uns zu helfen, dieses Resultat zu erzielen.”

Textbearbeitung: Redaktion 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.