Raumwelten Programm mit Musikfestival, Architekturworkshops & VR-Tag in Ludwigsburg

Öffentliches Programm “Raumwelten Public” startet am 16. November

Raumwelten wird bereits ab dem 16. November an unterschiedlichen Orten in Ludwigsburg erlebbar sein. Das kulturelle Angebot von “Raumwelten Public” reicht vom Musikfestival #spacetolisten, einem Familientag mit Trickfilmprogramm und Architekturworkshops für Kinder, einem Filmprogramm, einem VR-Tag bis zu Videoprojektionen im öffentlichen Raum.

Raumwelten Art & Research mit Aemilia Papaphilippou zu „Chess Continuum: Order and Chaos Dance“
Raumwelten Art & Research mit Aemilia Papaphilippou zu „Chess Continuum: Order and Chaos Dance“

Zentraler Veranstaltungsort wird auch in diesem Jahr wieder der Raumwelten Pavillon „Lichtwolke“ sein, der als Treffpunkt und Zentrum von Raumwelten dient. Der pneumatische Pavillon, aufgebaut auf dem Akademiehof in Ludwigsburg, ist täglich bei freiem Eintritt ab 14 Uhr für Besucher geöffnet. Die in diesem Jahr neue, kreative Innenausstattung haben Studierende der Hochschule für Technik gestaltet und gebaut. Alle Entwürfe werden zudem am 17. November in einer öffentlichen Präsentation im Raumwelten Pavillon von Prof. Weigel, Tanja Unger und Studierenden vorgestellt.

Für alle, die inhaltlich tiefer in das Thema „Kommunikation im Raum“ eintauchen möchten, bietet sich der kostenlose und offene Programm-Punkt „Raumwelten Talent“ am 23. November an. Hier präsentieren sich sechs ausgewählte Hochschulen aus ganz Deutschland und stellen innovative Projekte vor. Die Kurzpräsentationen finden ebenfalls im Raumwelten Pavillon „Lichtwolke“ bei freiem Eintritt statt. Im Pavillon haben Besucher auch die Möglichkeit, die dort ausgestellten Virtual Reality-Installationen „Heart of the Forest – Light up your Soul“ der Filmakademie Baden Württemberg und „Polder360“ von Samuel Schwarz selbst auszuprobieren.

#spacetolisten: Live-Bands lassen den Pavillon erklingen
Am Samstag, den 18. November, erklingt der Pavillon „Lichtwolke“ für Musikliebhaber mit dem Musikfestival #spacetolisten. Mit der Band „MATU“ kommen fünf Stuttgarter Jungs mit handgemachter Popmusik in den Raumwelten Pavillon. Außerdem dabei: die fünf Rocker mit Herz für Melodien und deutsche Texte der Band „NORA“, der Singer Songwriter mit “Acoustic Soul”-Songs „Benjakob“ mit Support an den Drums und Keys, die Stuttgarter All-Star-Band „The Birdbags“ mit einer fulminanten Mischung aus 60ies Beat, Garage Rock, Surfpunk und New Wave – ergänzt mit Filmmusik-Elementen. Diese Veranstaltung wird unterstützt von pulsmacher aus Ludwigsburg.

Raumwelten-Pavillon „Lichtwolke“

Dominique Brewing / Film- und Medienfestival gGmbH

Raumwelten-Pavillon „Lichtwolke“

Sonntag ist Raumwelten Familientag
Der Familientag am 19. November im Raumwelten Pavillon „Lichtwolke“ startet um 11 Uhr für kleine und große Kinder mit den besten Kurzfilmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart 2017 (ITFS) – das „Best of Tricks for Kids“ zeigt eine Auswahl der schönsten und mitreißendsten Kurzfilme für Kinder, die beim ITFS 2017 zu sehen waren und das Publikum sowie die Kinderjuroren begeistert haben.

Ab 14 Uhr (2. Termin: 16 Uhr) heißt es dann selbst Ausprobieren: Vorschulkinder (3 bis 6 Jahre) dürfen in einem Architekturworkshop bauen, werkeln und gestalten, der von der Künstlerin Daniela Wolfer und der Illustratorin Julia Lenzmann geleitet wird. Im Workshop „Wunschhäuser und Phantasieburgen“ können Kinder ihr eigenes Haus bauen. Eins mit oder ohne Dach, mit Turm und Rutschbahn oder ein Gebäude, das der Phantasie entsprungen ist. Milchtüten, Deckel und Verpackungen werden zu Schwimmbädern, Toren, Treppen, denn es wird fast ausschließlich mit Recyclingmaterial gebastelt.

Für Grundschulkinder leitet die Künstlerin Yi Sun von 15 bis 17 Uhr den Workshop „Mein Traumzimmer“. Die Jungen und Mädchen können darin einen Raum gestalten, wie sie ihn sich wünschen. Das kann ein Klassenzimmer, ein gemütliches Wohnzimmer, ein Baderaum mit Schwimmbecken, ein Kaufladen, ein Räuberhöhle, eine Autowerkstatt, ein Schönheitssalon und vieles mehr sein.

Raumwelten Filmlecture mit Künstler Olaf Holzapfel // Trassen documenta 14 k
Raumwelten Filmlecture mit Künstler Olaf Holzapfel // Trassen documenta 14 k

Weitere Raumwelten-Programmpunkte in Ludwigsburg
Jenseits des Pavillons Lichtwolke gibt es außerdem zusätzliche Neuerungen zu erleben: So präsentiert Aemilia Papaphilippou (Künstlerin, Athen, documenta) im Ehrenhof des Residenzschlosses die Videoinstallation „Chess Continuum _ Chaos Order Dance at the Court“. In der Liveperformance, die mit der Videoinstallation interagiert, erleben Zuschauer ein Spiel zwischen Chaos und Ordnung, zwischen Schwarz und Weiß – und zwischen den Feldern eines Schachbretts.

Darüber hinaus präsentiert Raumwelten am 23. November ab 20 Uhr erstmalig ein Filmprogramm in Zusammenarbeit mit NaturVision Filmfestival zum Thema Architektur und Szenografie – insbesondere zum Motto Ordnung und Transformation. Die Bühnenkünstlerin und Filmemacherin Steffi Wurster präsentiert „Changed Landscapes“ (ca. 97 Min). Im Anschluss zeigt der Dresdner Raum-, Konzept- und Medienkünstler Olaf Holzapfel seinen Film von der documenta „Latitud 40°“ (40 Min), den er eigens für Raumwelten überarbeitet hat. Die Künstler stehen anschließend dem Publikum für ein Gespräch bereit.

Weitere Infos zu “Raumwelten Public” und zum Raumwelten Kongress (22.-25.11.)
gibt es unter www.raum-welten.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.