Changing Cultural Institutions in the Digital Era, Hrsg. Oliver Grau

Buchtipp: Museum and Archive on the Move

Weltweit gibt es mehr als 55.000 Museen und museale Institutionen, davon alleine mehr als 6.300 in Deutschland. Und auch hier hält die Digitalisierung zunehmend Einzug. Digitale Technologien verändern die Art und Weise, wie Sammlungen präsentiert und archiviert werden. Das vorliegende Buch beleuchtet verschiedene Aspekte dieser Entwicklung.

Dieter Stork / KommunikationsRaum.

Museum and Archive on the Move“, das von Oliver Grau in Zusammenarbeit mit Wendy Coons und Viola Rühse herausgegeben wird, richtet sich sowohl an Kuratoren, Archivare und Kulturhistoriker als auch an Szenografen und Ausstellungsgestalter und konzentriert sich thematisch auf die digitale Transformation im Bereich der Museen und Archive. Insgesamt 17 Beiträge verschiedener Autoren beschäftigen sich in englischer Sprache aus unterschiedlichen Perspektiven damit, wie sich Museen und Archive die Digitalisierung zunutze machen können beziehungsweise wie sich Arbeitsweisen an digitale Technologien anpassen müssen, um auch in Zukunft spannende Ausstellungen und Sammlungen für das Zielpublikum bieten zu können.

Dabei spielt auch das Wachstum interdisziplinärer Zusammenarbeit, beispielsweise zwischen Wissenschaft und Kunst oder Kreativität und Technologie, eine wichtige Rolle. Die Autoren von „Museum and Archive on the Move“ sind sich einig, dass dies nicht nur innerhalb von Institutionen erforderlich ist, sondern auch über deren Grenzen hinweg. Denn ihrer Meinung nach werden Museen und Archive zukünftig Treffpunkte sein, an denen über unterschiedliche Disziplinen, Kulturen, Zeitrahmen und Institutionen hinweg kommuniziert wird. Ent – sprechend müssen Akteure aus den Bereichen Kultur und Technologie zukünftig stärker strategisch und reflektierend zusammenarbeiten, um dem interaktiven Bedarf zukünftiger Ausstellungen und Sammlungen gerecht zu werden.

„Museum and Archives on the Move“ bietet eine Mischung aus theoretischen Ansätzen und Praxisbeispielen. So beleuchtet Viola Rühse die digitale Transformation des niederländischen Nationalmuseums „Rijksmuseum“ in Amsterdam, während sich Erkki Huhtamo den Herausforderungen von Museen in Sachen Interaktivität und der Aufgabe der Ausstellungs-Anthropologie widmet. Das vorliegende Buch ist definitiv eine interessante und ausführliche Lektüre für alle, die wissen möchten, in welche Richtung die Digitalisierung Museen und Archive verändern kann – und vermutlich auch wird. Lediglich in Sachen Bebilderung der Praxisbeispiele hätte „Museum and Archives on the Move“ gerne etwas lebendiger und großzügiger ausfallen können.

Buchrezension: Claudia Rothkamp 

Verlag: De Gruyter
ISBN-13: 978-3110520514
Erscheinungsjahr: September 2017
Umfang: 316 Seiten
Sprache: Englisch
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 39,95 €
Format: 17,5 × 2,5 × 24,4 cm

Direkt bestellen!
Dieses Buch und weitere Fachmedien können Sie versandkostenfrei direkt hier in unserem Shop bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.