Arbeitswelten & Collaboration

Messe ORGATEC 2018: Besucherplus von über 15 Prozent

Koelnmesse GmbH

Die ORGATEC 2018 hat ihren Ruf als internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten bestätigt. Mit einem neuen Konzept konnte sie  über 63.000 Fachbesucher begeistern und damit ein Besucherplus von über 15 Prozent verbuchen.

Übereinstimmend lobten die Aussteller der ORGATEC die hohe Qualität der Fachbesucher. Besonders hervorgehoben wurde auch die Tatsache, dass deutlich mehr Nutzer mit hoher Entscheidungskompetenz sowie Vertreter der Immobilienwirtschaft die Messe nutzen, um sich über die Angebote der Aussteller zu informieren. Auch bei der Internationalität konnte die ORGATEC 2018 ein Plus verzeichnen: So die Besucherzahl aus dem Ausland von 118 auf 142 – insgesamt kamen deutlich mehr internationale Besucher nach Köln. Besonders stark stieg der Anteil des Fachpublikums aus Nordamerika (+42 Prozent), Mittel- und Südamerika (+42 Prozent) und den EU-Ländern (+33 Prozent). Gestiegen ist auch die Zahl der Besucher aus Japan (+22 Prozent) und Indien (+44 Prozent). Aus Osteuropa kamen sogar fast doppelt so viele Besucher zur ORGATEC 2018. Neben der deutlich gestiegenen Internationalität lobten die Aussteller die sehr hohe Entscheidungskompetenz und ganz besonders den großen Anteil junger Leute unter den Fachbesuchern.

Mit erstklassigen Kongressen wie den Xing New Work Sessions und der ZEIT Konferenz Work & Style wurden ein junges Fachpublikum sowie wichtige Entscheider erreicht. Gleichzeitig hat es die Messe geschafft, relevante Themen zu identifizieren, emotional aufzuladen und der Branche so neue kreative Impulse zu liefern. Eventangebote wie PLANT 10.1, WORK TO GO oder Inspired
Collaborations haben wichtige Branchenthemen  aufgegriffen.

Beherrschende Themen der Messe waren neben der weiter voranschreitenden Digitalisierung der Branche, der Trend zu flexiblen Lösungen, die sich auf individuelle Bedürfnisse schnell und einfach einstellen. Dabei beschränken sich die Unternehmen mit ihren Produkten nicht auf Einzellösungen, sondern setzen auf ganzheitliche Konzepte. Moderne Arbeitswelten müssen heute flexibel einsetzbar sein: von der ruhigen Umgebung für konzentriertes Arbeiten über den Einsatz bei Meetings bis hin zur Nutzung als Kreativraum. Dabei waren bei vielen Ausstellern Lösungen zu sehen, die auch das Thema Gesundheitsförderung und Ergonomie im Blick hatten. Weiterer Aspekt bei den Produktvorstellungen waren Lösungen für einen intuitiven Einsatz von Technik und die Bedeutung akustischer Systeme, die sich vielfältig nutzen lassen.

An der ORGATEC 2018 beteiligten sich 753 Unternehmen aus 39 Ländern (2016: 664 Unternehmen aus 40 Ländern). Darunter befanden sich 187 Aussteller aus
Deutschland (2016: 179 Aussteller) sowie 566 Unternehmen (2016: 485 Unternehmen) – und damit 75 Prozent (2016: 73 Prozent) aus dem Ausland. Schätzungen für den letzten Messetag einbezogen, kamen über 63.000 Fachbesucher aus 142 Ländern zur ORGATEC 2018 (2016: 54.946 Fachbesucher aus 118 Ländern).

Die nächste ORGATEC findet vom 27. bis 31. Oktober 2020 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.