W&W Campus 2023

Der W&W Campus 2023 verdeutlicht den Wandel von Bürowelten

Arbeitsumgebungen werden zu Wohnwelten

Die Welt ist im Wandel – alles wird immer schneller, flexibler, digitaler und vernetzter. Das gilt auch für die Arbeit 4.0 und die Entwicklung zukünftiger Bürowelten. Die virtuellen und digitalen Räume finden neue kreative Umgebungen, wie auch die neu entstehende Firmenzentrale der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe in Kornwestheim zeigt. Klassisches Vorbild ist hier der universitäre Campus.
KommunikationsRaum hier bestellen

Hier das Heft bestellen!

Lichttechnische Vielfalt in einem zeitgemäßen Umfeld

STRABAG Unternehmenszentrale in Köln

In Deutschland blickt der europäische Technologiekonzern für Baudienstleistungen, die STRABAG AG, als Marktführer im Verkehrswegebau auf eine über 90-jährige Tradition zurück. Dabei reicht das Leistungsspektrum von der digitalen Planung über die Baustoffgewinnung und -produktion, den Bau der Projekte bis hin zur Wartung und Unterhaltung durch eigene  Straßenbetriebsdienste. Kein Wunder also, dass der firmeneigene Neubau in Köln auch hinsichtlich der Beleuchtungslösungen…

Kompakte Raum-in-Raum Lösungen für Bürowelten von Sedus und Dauphin

Raum-in-Raum-Systeme für ungestörtes Arbeiten

Die Struktur des klassischen Büros verschwindet immer mehr, anstelle einer festgelegten Gliederung aus abgeschlossenen Räumen geht die Entwicklung deutlich hin zu Open-Space-Konzepten, offenen und weniger hierarchisch aufgebauten Raumsystemen, die den Anforderungen an flexible Arbeitsweisen besser gerecht werden. Bei allen Vorteilen, die dieses Konzept mit sich bringt, erfordert es auch Rückzugsmöglichkeiten, um ein ruhiges und konzentriertes Arbeiten zu gewährleisten. Eine Möglichkeit dafür…

Ungestörtes Arbeiten im Open Space Office

„Raum in Raum”-Systeme in Bürowelten

Die Digitalisierung schreitet fort und nimmt Einfluss auf die Art, wie wir arbeiten, wie wir miteinander kommunizieren und wie wir unsere berufliche Umgebung gestalten. Moderne Arbeitswelten erfordern heutzutage vor allem einen hohen Grad an Flexibilität, um Abläufe in Unternehmen zu optimieren und gleichzeitig Mitarbeitern ein motivierendes und angenehmes Umfeld zu bieten. Hier sind individuelle Lösungen gefragt, die die immer…
Beispiel für eine umfassend konzipierte Bürowelt von conceptsued bei Allianz Global.

Do’s und don’ts bei der Planung von Großraumbüros

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Einrichtung von Großraumbüros – wenn auch nicht immer erfolgreich. Das Münchner Beratungsunternehmen conceptsued° erklärt, warum Konzepte für Open Space Offices oft scheitern – und wie sie gelingen können. 

Work Place Innovation

Hamburg ist der größte Standort für Philips in Deutschland. 2015 zog das Headquarter (DACH) von St. Georg zurück nach Fuhlsbüttel, den Sitz der alten Zentrale. Die Arbeitsplatzgestaltung sowie das Interior Design für das sechsgeschossige Neubauprojekt mit 13.500 qm Bürofläche wurde nach dem von Philips entwickelten „Work Place Innovation“-Konzept durch das Planungsteam Seel Bobsin Partner umgesetzt.   Die Philips…
Worklounges für konzentriertes Arbeiten als Gegenstück zum Großraumbüro.

Vom Chefbüro zum Großraumbüro

Bürowelten im Wandel der Zeit

Die Entwicklung unserer Bürowelten wurde in den letzten 100 Jahren von verschiedenen Strömungen beeinflusst und hat sich oftmals an Ideen aus den USA orientiert. Der Arbeitsraum-Experte Steelcase beleuchtet die vier maßgeblichen Büro-Trends vom Großraumbüro, über das Homeoffice bis zur Digitalisierung und zeigt, dass auch Deutschland eine entscheidende Rolle gespielt hat.

Büroplanung reflektiert neue Arbeitsanforderungen

Büro 4.0: Digitalisierung und Flexibilisierung verändern zunehmend Bürogebäude

Luftige Sitzecken, Desk-Sharing, Gastronomie, Fitness, Coworking, Spracherkennung – und vor allem Schönheit: Der Wunsch von Unternehmen und Mitarbeitern nach agilen, gesunden und digitalen Arbeitswelten verändert immer mehr die Architektur von Büroimmobilien. Das stellt das deutschlandweit tätige Beratungs- und Architekturunternehmen CSMM fest.
Medientechnik und Bürogestaltung

Geballte Kompetenz aus Medientechnik und Bürogestaltung

Interview zur Kooperation von davit GmbH und Leonhard GmbH

Ob digitalisierte Konferenzräume oder standortunabhängiges Teamwork: Die sich durch die Digitalisierung ändernden Arbeitsweisen erfordern nicht nur passende Technologien, auch der Rahmen muss stimmen. Deshalb haben sich zwei mittelständische Unternehmen aus Baden-Württemberg mit sehr unterschiedlichem Background zusammengetan, um gemeinsam Arbeits- und Büroräume der Zukunft zu gestalten. Über diese Kooperation sprach KommunikationsRaum.-Autorin Kirsten Schmidt mit Florian Knoll,…

Ein Kompendium für alle, die an der Konzeption der räumlichen Umgebungsbedingungen von „Arbeit 4.0“ beteiligt sind.

Buchtipp: Einfach Anders Arbeiten

Das Fachbuch von Detlev Artelt ist nicht nur eine Bestandsaufnahme des Wandels in der Office-Arbeitswelt. Es vermittelt auch die Konsequenzen: Was bedeuten die Veränderungen für die Gestaltung von Büros?