Der Vorwerk BrandSpace in Wuppertal setzt auf ein facettenreiches Lichtkonzept.

Atelier Brückner inszeniert Markenwelt

Lichtkonzept im Vorwerk Showroom

In der Vorwerk BrandSpace in Wuppertal wird seit kurzem die vielfältige Markenwelt von Vorwerk präsentiert. In einem Showroom in einem Gebäude aus den 1950er Jahren hat das Atelier Brückner eine Ausstellung realisiert, in der die Produkte und die Unternehmensgeschichte in Szene gesetzt werden.
KommunikationsRaum hier bestellen

Hier das Heft bestellen!

Die interaktive Planktonprojektion ist ein Highlight für Kinder.

Den Blå Planet Kopenhagen

Interaktive Ausstellungsgestaltung mit Projektion

Spielerische Interaktion war in Dänemarks Nationalaquarium „Den Blå Planet“ (Der Blaue Planet) in Kopenhagen ein wichtiger Faktor bei der Neugestaltung der multimedialen Ausstellung. Dabei kommen auch Beamer auf unterschiedliche Weise zum Einsatz.
Per iBeacon werden Fische vom eigenen Endgerät in ein "digitales" Aquarium entlassen.

Den Blå Planet Kopenhagen

Digital Signage & iBeacons zur Wissensvermittlung

Im Zuge der Neukonzeption der Ausstellung in Dänemarks Nationalaquarium „Den Blå Planet“ (Der Blaue Planet) in Kopenhagen gab es u. a. wesentliche Veränderungen im Bereich der Informationsvermittlung. Hier kommen nun zahlreiche Touchdisplays, aber auch Smartphones und Tablet PCs zum Einsatz, die per iBeacons mit der Ausstellung “kommunizieren”.
Farblich kodierte Lichttore weisen den Weg durch die Ausstellung.

Den Blå Planet Kopenhagen

Wegeleitsystem im Aquarium

Die ungewöhnliche Architektur von Dänemarks Nationalaquarium „Den Blå Planet“ (Der Blaue Planet) in Kopenhagen erfordert ein klares Wegeleitsystem, um die Besucher durch die unterschiedlichen Bereiche zu führen. Umgesetzt wurde dies mit verhältnismäßig einfachen Mitteln.
Die reflektierende Aluminium-Außenhaut hebt die Grenze zwischen Land und Wasser scheinbar auf.

Den Blå Planet Kopenhagen

Multimedial inszenierte Wasserwelten

Dänemarks Nationalaquarium „Den Blå Planet“ (Der Blaue Planet) in Kopenhagen zählt nicht nur zu den wichtigsten Besucherattraktionen des Landes, sondern ist auch ein architektonisches Highlight, das im Inneren interaktive und multimediale Ausstellungselemente beinhaltet, die auf zeitgemäßer AV-Technik basieren.
Wieland Wagner – Tradition und Revolution. Richard Wagner Museum, Bayreuth

Atelier Brückner setzt den Opernregisseur in Szene

Multimediale Inszenierung rund um Leben und Werk Weiland Wagners

Das Richard Wagner Museum in Bayreuth zeigt vom 24. Juli bis 19. November 2017 die Ausstellung „Es gibt nichts ‚Ewiges’. Wieland Wagner – Tradition und Revolution”. Für die Ausstellungsgestaltung der multimedial inszenierten Sonderausstellung zeichnete das Atelier Brückner aus Stuttgart verantwortlich. 
Hyundai Motorstudio Goyang. Ausstellungsbereich 'Design'. Kinetische Skulptur.

Innovative Ausstellungsgestaltung

Interaktive Ausstellung im Hyundai Motorstudio Goyang

Im April 2017 wurde das Hyundai Motorstudio Goyang eröffnet – das größte Zentrum automobiler Kultur in Korea. Die Markenwelt des Automobilkonzerns Hyundai setzt auf lichtdurchflutete Architektur gepaart mit interaktiver Ausstellungsgestaltung und multimedialer Inszenierung.
Atelier Brückner: Parlamentarium Brüssel

Interview mit Prof. Uwe R. Brückner

Architektur dynamisch denken – Teil 2

“Ausstellungen haben heute eine kürzere Halbwertszeit als früher”, meint Uwe R. Bückner und erklärt im zweiten Teil des Interviews, warum Ausstellungsräume heutzutage flexibel gestaltet werden sollten, wie sich Budgetprobleme umgehen lassen und warum der Einsatz innovativer Medientechnik nicht gleichbedeutend mit hohen Kosten ist.
Prof. Uwe R. Brückner

Interview mit Prof. Uwe R. Brückner

Architektur dynamisch denken – Teil 1

Was macht ein gutes Museum aus? Und wie sieht das Museum des 21. Jahrhunderts aus und welche Fallstricke und Möglichkeiten bietet es? Ein Gespräch mit Prof. Uwe R. Brückner über das Spannungsfeld zwischen Architektur und einer zeitgemäß inszenierten Ausstellung.
24 Stufen stehen im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte symbolisch für die 24 Stunden des Tages.

Interview mit Prof. Uwe R. Brückner

Architektur dynamisch denken – letzter Teil

In der Architektur wird oft zu statisch gedacht, meint Uwe R. Brückner und erläutert im dritten Teil des Interviews, warum Architektur und dynamische Nutzung kein Widerspruch sind – egal, ob im Gebäudebestand oder im Neubau.