225 Jahre Bene: Vom Familienbetrieb zum Experten für neue Arbeitswelten 

1790 als kleine Familientischlerei in Waidhofen an der Ybbs gegründet, gilt Bene heute als Experte für moderne Bürowelten. An mehr als 80 Bene-Standorten in über 40 Ländern gelingt dem Unternehmen eine Symbiose zwischen Büromöbeln, Raum und Architektur.

Die Firmengeschichte

Im Jahr 1790 gründete Michael Bene im niederösterreichischen Waidhofen an der Ybbs eine Tischlerei und legt damit den Grundstein für Bene. In den 1950er Jahren widmet sich das kleine lokale Unternehmen zunehmend der industriellen Fertigung von Büromöbeln.

Die Internationalisierung des Unternehmens startete in den 1980er- Jahren durch den damaligen Eigentümer Manfred Bene. Jüngster internationaler Neuzugang ist New York. Seit Mai 2015 zeigt Bene erstmals in seinem Studio in Chelsea zukunftsorientierte Bürolösungen.

Tradition trifft auf Innovation

Der eigenen Aussage zufolge, denkt Bene nicht in Schränken, Tischen und Schubladen. Sondern in Räumen, Zonen und Bereichen. Bene begreift das Büro als pulsierende, anregende und im Wandel begriffene Stadtlandschaft. Wer erfolgreich mit seiner Arbeit sein will, braucht unterschiedliche Plätze, in denen Konzentration, Kommunikation und Inspiration gedeihen können – immer abgestimmt auf individuelle Tagesabläufe, Tätigkeitsprofile und Unternehmensprozesse. Ganz nach dem Motto „Choose the place you need“.

Zugleich ermöglicht der vielfältige Lebensraum Büro, die kulturelle Identität von Unternehmen räumlich erlebbar zu machen und wird damit selbst zum entscheidenden Erfolgsfaktor.

AUS, Waidhofen, 06/2010, Bene Waidhofen, Architekten: Name, Bildtechnik: KB Digital
AUS, Waidhofen, 06/2010, Bene Waidhofen, Architekten: Name, Bildtechnik: KB Digital

Um mit funktionalem Design Aufsehen zu erregen und Impulse zu setzen, braucht es allerdings mehr als ein gestalterisches Arrangement. So begann Ende der 1970er die langjährige Zusammenarbeit mit dem Architekten Laurids Ortner.

Mit dem von Ortner im Jahr 1989 entworfenen Headoffice und der Produktionshalle in Waidhofen/Ybbs leistete Bene einen wichtigen Beitrag zur Bau- und Unternehmenskultur. Für dieses moderne architektonische Statement erhielt Bene den Bauherrenpreis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs.

Das Bene-Design

Als Gesamtausstatter bietet Bene ein umfassendes Produktportfolio, erweitert um ein Sortiment führender Marken. Das Produktangebot bedient alle Zonen und Bereiche eines zeitgemäßen Büros, von Back Office und Management, über Wandsysteme, medial ausgestattete Konferenzlösungen, Büro- und Konferenzstühle bis hin zu Polstermöbeln für Lobbys und Lounges.

225 Jahre 05©Bene AG

Bene

Dabei ist die enge Verknüpfung von Design und Architektur, von Form und Funktionalität ein wesentlicher Bestandteil der Firmenphilosophie. Eine der erfolgreichsten und innovativsten Produktlinien aus dem Bene-Sortiment, die Möbelserie PARCS, wurde mit dem britischen Designstudio PearsonLloyd entwickelt. Auch der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, der red dot award oder der iF Design Award wurden Bene bereits verliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.