Konferenzbereich Drive. Volkswagen Group Forum

Gute Akustik als Basis der Kommunikation im Konferenzraum

Möglichst unsichtbar verbaute technische Komponenten schweben wohl den meisten Architekten, Innenarchitekten und Raumausstattern vor, wenn es um die Realisierung eines Bauvorhabens geht. Das galt auch für die Beschallung im Konferenzbereich des Drive. Volkswagen Group Forums. 

Schallabsorbierende Materialien unterstützen die gute Verständlichkeit in den Konferenzräumen, im Bild der Konferenzraum „Fernsehturm“.

Volkswagen Aktiengesellschaft

Schallabsorbierende Materialien unterstützen die gute Verständlichkeit in den Konferenzräumen, im Bild der Konferenzraum „Fernsehturm“.

Der Wunsch nach so wenig sichtbarer Technik wie möglich war insbesondere im Bereich der Beschallung eine Herausforderung für das Unternehmen Amptown System Company (ASC), dessen Berliner Niederlassung für Installation und Integration der Medientechnik bestehend aus den Gewerken Licht, Ton, Video, Projektion und Steuerung verantwortlich war. „Das Zusammenspiel von Lautsprechern und Mikrofonie ist ein wesentlicher Punkt bei der Ausstattung eines Konferenzraums“, betont Christian Schroeder, Key Account Manager und verantwortlicher Projektleiter von ASC. „Wenn das nicht gut durchdacht ist, erreicht man auch bei einem noch so guten technischen System keine gute Sprachverständlichkeit. Und wenn dann noch dazu möglichst keine Lautsprecher im Raum zu sehen sein sollen, ist die Auswahl der Systeme recht klein.“

Daher erfolgt die Beschallung in den Konferenzräumen des Drive. Volkswagen Group Forums nun über in die Decke integrierte, richtungsbezogene Lautsprecher jeweils neben den Leinwänden sowie über Breitbandlautsprecher, die zur Unterstützung der Gesamtraumbeschallung hinter schalldurchlässigen Deckenpaneelen im Zwischendeckenbereich installiert wurden. Unsichtbar in die Möbel integrierte Subwoofer runden zudem den Tieftonbereich ab.

Die Ansteuerung sämtlicher Beschallungszonen erfolgt über Lautsprecher-Management-Systeme (DSP) und Mehrkanal-Leistungsverstärker. „Auf diese Weise wird die gesamte Fläche in den Konferenzräumen homogen beschallt – und das ist wahrlich kein Standard“, betont Christian Schroeder. „Aber auch in diesem Bereich wurde seitens macom technisch gut geplant. Ebenfalls nicht
selbstverständlich ist, dass auch beim Interieur von vornherein darauf geachtet wurde, schallabsorbierende Materialien zu verwenden, so dass wir akustisch gute Voraussetzungen vorgefunden haben.“ Je nach Anwendungsbedarf können die Nutzer über die Touchpanel verschiedene Beschallungsszenarien aufrufen, die im Crestron Steuerungssystem hinterlegt wurden.

Autor: Claudia Rothkamp

Ausführliche Infos über die medientechnische Ausstattung im Konferenzbereich des Drive. Volkswagen Group Forums gibt es in der Printausgabe von KommunikationsRaum.
Einfach hier im Shop bestellen!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.