Konferenzbereich Drive. Volkswagen Group Forum

Ausgeklügelte Lichttechnik im Konferenzbereich

Wenn es um die Beleuchtung von Konferenz- und Meetingräumen geht, müssen unterschiedliche Nutzungsszenarien bedacht werden. Im Konferenzbereich des Drive. Volkswagen Group Forums wurde dafür ein Lichtkonzept entwickelt, das ausschließlich auf LED-Technik beruht und an eine DALI Lichtsteuerung gekoppelt ist.

Die kreisrunden Lichtdecken im Foyer haben zum Teil einen Durchmesser von mehreren Metern.

Volkswagen Aktiengesellschaft

Die kreisrunden Lichtdecken im Foyer haben zum Teil einen Durchmesser von mehreren Metern.

Je nach Anwendungsbedarf können die Nutzer des Konferenzbereichs im Drive. Volkswagen Group Forum per Touchpanel verschiedene Beschallungsszenarien aufrufen, die im Crestron Steuerungssystem hinterlegt wurden. Gleiches gilt auch für die Lichttechnik im Konferenzbereich, die durchgehend auf LED-Technik beruht und über die Touchpanels der Mediensteuerung bedient werden kann. Dafür wurde das Crestron-System über eine Schnittstelle mit einem DALI-Lichtsteuerungssystem gekoppelt.

„Medientechnik und Lichttechnik sind vollständig aufeinander abgestimmt und bieten Teilnehmern und Nutzern der Räumlichkeiten ein Höchstmaß an moderner Konferenzinfrastruktur“, erklärt Thomas Hülsmann, Projektleiter Berlin beim zuständigen AV-Planungsunternehmen macom aus Stuttgart. Denn auch im Bereich der Beleuchtung mussten die unterschiedlichen Nutzungsszenarien bedacht und programmiert werden. Ralf Schoofs, Geschäftsführer des bei diesem Projekt beratenden Lichtplaners Rhein Licht aus Düsseldorf, erklärt: „Für die Raumnutzung Seminar und Konferenz ist beispielsweise eine mittlere Beleuchtungsstärke von 500 Lux mit entsprechender Gleichmäßigkeit gefordert, für die Nutzungsvariante Präsentation bzw. Repräsentation ist hingegen eine atmosphärisch wirksame Raumbeleuchtung erforderlich.

Das von Rhein Licht entwickelte und realisierte Beleuchtungskonzept sieht hierzu zwei Lichtkomponenten vor: Zum einen gibt es lineare, in die Metallkassetten-Deckenkonstruktion integrierte Beleuchtungssysteme, welche die Funktion der allgemeinen Raumausleuchtung abdecken. Dabei sind die Leuchteneinsätze mit einer lichtverteilenden und die Leuchtdichte der Lichtquellen auflösenden Acrylglas-Mikro-Prismenscheibe abgedeckt, so dass die Beleuchtung gleichmäßig und blendfrei im Raum verteilt wird und einen hohen Sehkomfort sicherstellt. Zum anderen wurde zusätzlich eine Akzentlicht-Komponente in die Lichtband-Konstruktion integriert, welche für die punktuelle und atmosphärisch wirksame Raumausleuchtung genutzt werden kann.“

Überzeugendes Ergebnis
Eine technische Besonderheit ist dabei das sogenannte „Warm-Dimming“ der Downlights: Synchron zur Reduktion der Lichtmenge wird die Farbtemperatur der Lichtquellen „heruntergefahren“. So können anlassbezogen die Lichtstimmungen zwischen warm gedimmtem Licht für stimmungsvolle Events und Tageslicht-Weiß für Konferenzen genutzt werden. Eine weitere Besonderheit sind die kreisrunden Lichtdecken der Firma Rentex, die im Foyer verbaut wurden – zum Teil mit einem Durchmesser von mehreren Metern. In diese Eyecatcher wurden wiederum Deckenlautsprecher und Rauchmelder integriert. „Durch diese Lichtdecken erscheint das Foyer sehr hell, da sie den Anschein von Tageslicht erwecken“, bestätigt Pascal Schock vom Event- und Konferenzteam im Drive. Volkswagen Group Forum. „Das kommt auch bei unseren Gästen sehr gut an. Und auch die einfache und intuitive Bedienbarkeit der Medien- und Raumsteuerung hat sich in der Praxis schon sehr gut bewährt.“

Autor: Claudia Rothkamp 

Ausführliche Infos über die medientechnische Ausstattung im Konferenzbereich des Drive. Volkswagen Group Forums gibt es in der Printausgabe von KommunikationsRaum.
Einfach hier im Shop bestellen!  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.