Wird die Maker-Szene kommerzialisiert?

Im Umfeld der Maker-Szene, die sich unter anderem mit 3D-Druckern und Laserschneidern beschäftigt, hat sich mittlerweile eine eigene “Industrie” entwickelt, die eigene Messen veranstaltet und Magazine verlegt. 

Experten befürchten, dass der Do-it-yourself Gedanke hinter der Maker-Szene dadurch entfremdet wird und warnen vor einer Kommerzialisierung der Maker-Bewegung. Besonders der Trend, dass jeder mit 3D-Druck ein Start-Up gründen muss, sehen die Experten kritisch.

 

Sie möchten mehr zu der Maker-Szene und ihrer möglichen Kommerzialisierung lesen? Hier geht es zum originalen Artikel auf heise.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.