Sicherheitstechnik wird erstmals in einer Halle gesammelt

Light + Building 2018 bündelt jetzt auch die Sicherheitstechnik

Die Light + Building 2018 wird erstmals das Thema der Sicherheitstechnik in einer eigenen Halle bündeln. Die Messe für Licht und Gebäudetechnik findet vom 18. bis 23. März 2018 in der Messe Frankfurt statt.

Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jens Liebchen

Die Messe Frankfurt will die geballte Kompetenz der Produktbereiche Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführter Sicherheitstechnik zur Light + Building 2018 erstmals in der Halle 9.1 bündeln. Dadurch soll sich eine gemeinsame Anlaufstelle ergeben, ein Zentrum der integrierten Gebäudetechnik, das den Besuchern einen Rund-um-Überblick des gesamten Spektrums der Haus- und Gebäudeautomation sowie elektrischer Sicherheitstechnik bietet.

Ergänzt wird die neue Hallenebene mit der Sonderschau „SECURE! Connected Security in Buildings“ und dem an zwei Tagen parallel stattfindenden Intersec Forum. Die Sonderschau soll den Besuchern vermitteln, wie  durch innovative technische Lösungen die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes erhöht und die Sicherheitsansprüche sowie die individuellen Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigt werden können. In Abgrenzung zu den Präsentationen der Aussteller der Light + Building werden anhand von drei konkreten Nutzungen (Hotel – Büro – Industrie) alle Aufgaben, unter dem Blickwinkel der Sicherheit und Benutzer-Schnittstellen, zu einer Einheit verschmolzen. Am Beispiel verschiedener zukunftsweisender Technologien soll die SECURE! zeigen, welche Möglichkeiten und neue Nutzungsoptionen die fortschreitende Digitalisierung in der Gebäudeautomatisierungstechnik bietet. Dabei werden verschiedene Subsysteme miteinander vernetzt, um im Live-Betrieb die Interoperabilität der Technologien darzustellen.

Mit ihrer gewerkeübergreifenden Systemtechnik hat die Haus- und Gebäudeautomation eine zentrale Rolle inne – nicht nur auf der Light + Building. Sie steuert, regelt und misst alle wesentlichen Komponenten und Anlagen und vernetzt die gesamten technischen Gewerke eines Gebäudes. Als integrierendes Element der Gebäudetechnik hat sie eine Schlüsselfunktion, die auch im Hinblick auf den energieeffizienten Betrieb eines Gebäudes und die Modernisierung von Bedeutung ist. Die Gebäudesicherheit ist wiederum ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil von smarter Gebäudetechnik. Es findet zunehmend eine Verschmelzung der Systeme der Sicherheitstechnik mit den anderen Gewerken der Gebäudetechnik statt, die bislang weitestgehend noch autark gearbeitet haben. Diese Entwicklung will die Light + Building widerspiegeln, indem sie im Rahmen des Verbundkonzeptes die integrierte Gebäudetechnik in den Mittelpunkt stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.