Multifunktionales LED-Lichtwerkzeug für stringente Miniaturisierung

Lichttechnik im Kleinstformat von Zumtobel

Mit Supersystem II bietet Zumtobel jetzt ein Lichtwerkzeug an, das mit seinen Aufgaben wächst. Durch das modulare Prinzip in Kombination mit der stringenten Miniaturisierung bei Leuchten und Zubehör soll es hohen Anforderungen an eine ästhetische und zugleich funktionelle Beleuchtung gerecht werden. 

 

Supersystem II

Zumtobel

Supersystem II

Die Supersystem-Produktfamilie von Zumtobel basiert auf einem Baukastensystem, das mit durchgängigen Lösungen anspruchsvolle Architekturlichtaufgaben vor allem in Museen und Galerien, Shops, aber auch in Hotels, Gastronomie oder in Konferenzräumen realisiert. Für das Lichtwerkzeug Supersystem II wurden nun die Montagemöglichkeiten erweitert und vereinfacht, indem für sämtliche Ausführungen des Lichtsystems jetzt auch der Einbau in unterschiedlichen Deckentypen möglich ist. Dabei verschwinden die Leuchten nahezu in der Decke. Auch bei den Komponenten wurde die Miniaturisierung konsequent weitergeführt – mit filigranen Dimensionen von nur 26 mm Breite und 30 mm Höhe treten die Profile kaum noch in Erscheinung. Alternativ gibt es sie auch mit 60 mm Höhe, um damit mehr Platz für Leitungen zu bieten und das Ansteuern mehrerer Lichtgruppen oder Bewegungsmelder und Umgebungslichtsensoren zu vereinfachen.

Wenn es um die homogene Ausleuchtung vertikaler Flächen oder flächiger Objekte in Museen, Ausstellungen und Kunstgalerien geht, kommen die neuen LED-Wandfluter zum Einsatz. Während der LED-Wandfluter mini mit nur 34 mm Höhe laut Herstellerangaben bis zu 3 m hohe Wände gleichmäßig mit bis zu 200 lx Beleuchtungsstärke ausleuchtet, übernimmt dies bei Raumhöhen über 3 m der LED-Wandfluter midi mit dann 60 mm Höhe. Beide haben spezielle Lichteinsätze, die eine stabile Farbtemperatur und eine gute Entblendung ermöglichen.

Für die Allgemeinbeleuchtung eignet sich dagegen die LED-Lichtlinie mit einer Höhe von nur 33 mm und direkt, indirekt und direkt-indirekt strahlenden Varianten. Die Lichtlinien lassen sich flächenbündig an Stromschienen befestigen und schaffen, nahtlos aneinandergefügt, ein schmales durchgängiges Lichtband.

Fazit
Mit effizienter Lichttechnik und passgenauen Lichteinsätzen für die Allgemein- und Akzentbeleuchtung ebenso wie für die Wandflutung ermöglicht Supersystem II eine Vielfalt an raum- und gebäudeübergreifend durchgängigen Lichtkonzepten. Durchdacht ist aber auch die Montage und Installation, da die Lichteinsätze einfach in die Profile eingeschoben und eingeklickt werden. Dies gilt auch für die 160 mm und 235 mm breiten Adapter, an denen ein, zwei oder drei Miniatur-Strahler befestigt werden können. Das ist nicht zuletzt bei Umnutzungs- und Sanierungsprojekten von vorteil, da sich die Lichtbausteine entsprechend austauschen und nachrüsten lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.