Interaktive Ausstellung im Parlamentarium Straßburg

Politik interaktiv inszeniert

 

Anfang Juli 2017 wurde direkt im Europäischen Parlament in Straßburg das Parlamentarium eröffnet – eine interaktive Ausstellung, die multimedial inszeniert für ein gemeinsames Europa begeistern will. Gestaltet wurde sie vom Atelier Brückner aus Stuttgart. 

Der Medientisch "United in Diversity" setzt auf multimediale Inszenierung der europäischen Politik.

Michael Jungblut

Der Medientisch “United in Diversity” setzt auf multimediale Inszenierung der europäischen Politik.

Die erlebnisorientierte und interaktive Ausstellung besteht aus vier Teilbereichen, die sich von außen an den Plenarsaal anschmiegen: im Zentrum liegt ein frei zugänglicher, offen gestalteter Bereich. Für dsie Ausstellungsgestaltung wurden zahlreiche Medienstationen eingesetzt, die für eine multimediale Inszenierung sorgen: Sie bieten direkten Kontakt zu den Parlamentariern, informieren über die Zusammensetzung und die Rolle des Europäischen Parlaments und ermöglichen, Grundlegendes über das Zusammenspiel zwischen Europäischem Parlament, Europäischer Kommission und dem Rat der Europäischen Union zu erfahren.

Ein weiteres Element der interaktiven Ausstellung ist der Medientisch „United in Diversity“ mit 90 erzählerisch aufbereiteten Erfolgsgeschichten, welche die gemeinsamen Grundlagen der europäischen Politik sowie Informationen zu Institutionen und Programme der EU vermitteln. Sie sind einzelnen Orten auf einer projizierten Europakarte zugeordnet und können interaktiv erkundet werden.

Zur Ausstellungsgestaltung gehört außerdem ein 360°-Kino., in dem der Besucher direkt ins politische Geschehen eintaucht. Mitten im Plenum können die Besucher hier die Arbeitsweise und die Rolle des Europäischen Parlaments auf internationaler Ebene kennen lernen. Der Gesetzgebungsprozess wird anschaulich und kompakt vermittelt. Es entsteht ein immersiver Zugang zur Politik des Europäischen Parlaments.

Das 360-Grad-Panoramakino setzt auf Projektion.

Michael Jungblut

Das 360-Grad-Panoramakino setzt auf Projektion.

Wer etwas mehr Zeit hat, kann zudem ein Rollenspiel buchen (inhaltlich konzipiert von Mediafarm). Hier wird der Gesetzgebungsprozess Schritt für Schritt und interaktiv-spielerisch vermittelt. Bis zu 32 Personen tauchen gleichzeitig, über zwei Stunden hinweg, in das Leben der Abgeordneten ein, indem sie selbst eine Funktion übernehmen, sich zu Parteien zusammenschließen, sich informieren, debattieren und letztlich ihre Entscheidungen verteidigen müssen.

Die Ausstellungsgestaltung setzt zudem darauf, dass sich die einzelnen Schritte dieses Prozesses im Raumbild ausdrücken. Farbenfrohe Parteizellen (gelb, grau, magenta und grün) sind von kleinen Screens umgeben, auf denen die Meinung einzelner Bürger oder Lobbyisten präsentiert wird. Fraktionszimmer und ein Plenarsaal stehen zur Verfügung. Und auch ein Raum für die Pressekonferenz darf nicht fehlen.

Das Parlamentarium Straßburg basiert inhaltlich auf dem Parlamentarium Brüssel, das bereits 2011 eröffnet wurde und bis dato 1,7 Millionen Besucher zählt. Ein weiterer Vorgänger ist die Ausstellung „Erlebnis Europa – Europa Experience“, die im Mai 2016 in Berlin eröffnet wurde. Bereits dort galt es, die wichtigen Inhalte für eine kleinere Ausstellungsfläche aufzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.