Wiedereröffnung am 19. August 2017

Multimediale Inszenierung im Museum für Kommunikation

Am 19. August 2017 feiert das Museum für Kommunikation in Bern, Schweiz, seine Wiedereröffnung in neuem Gewand: Interaktive Stationen und großflächige Videoscreens sorgen dann für eine multimediale Inszenierung und ein immersives Erlebnis der Inhalte. 

Das Museum für Kommunikation in Bern setzt auf die multimediale Inszenierung der Inhalte.

Beat Schweize / Museum für Kommunikation

Das Museum für Kommunikation in Bern setzt auf die multimediale Inszenierung der Inhalte.

Im neuen Museum für Kommunikation wird die Kommunikation in all ihren Formen unter die Lupe genommen – von Höhenfeuern über Smartphones bis hin zu Cyborgs, von Postkutschen bis hin zu Mikrochips unter der Haut. Für die Ausstellungsgestaltung der fast 2.000 m² umfassenden Ausstellungsfläche war Kossmann.dejong zuständig. Zukünftig erwarten die Besucher der interaktiven Ausstellung zahlreiche neu entwickelte, multimedial inszenierte Erlebnisstationen, wie Filmkaraoke, ein Firewall-Game oder die Datenkrake.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.